Inhalt

Konferenzteilnehmer: Hintere Reihe v.l.: Prof. Dr. Goldmann (TU Clausthal), Dr. Wilken (BGR), Dr. Hoth (BMWi), Prof. Dr. Watzel (BGR), Dr. Gäckle (BMWi), Dr. Páez-Maletz (Quarzwerke), Dr. Hagenguth (Bundesverband Mineralische Rohstoffe). Vordere Reihe: Prof. Dr. Gutzmer (Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie), Krauß, MdB (Erzgebirgskreis I), Prof. Dr. Cramer (Sächsisches Oberbergamt), Dr. Steinbach (BGR), Dr. Werner (Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau Baden Württemberg). Quelle: BGR

„3. BGR-Rohstoffkonferenz“ am 29. und 30. November 2017 in Hannover, 29.11.2017

Wie viele Rohstoffe gibt es in Deutschland eigentlich – und welche sind das? Unter welchen Bedingungen sollen diese Rohstoffe gewonnen werden?
Rund um diese beiden Kernfragen sowie den gesamten Themenkomplex der Gewinnung und Nutzung unserer heimischen mineralischen Rohstoffe geht es bei der 3. Rohstoffkonferenz der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR), die heute und morgen (29. und 30. November 2017) im GEOZENTRUM Hannover stattfindet. Angemeldet sind über 200 Teilnehmer aus der Industrie, von Verbänden, Universitäten und Forschungsinstituten, Geologischen Diensten und Bergbehörden sowie aus Bundes- und Landesministerien und der EU. Mehr erfahren...

Kontextspalte

Erdölförderung im Emsland

Erdölförderung im Emsland (Foto: Wintershall Holding GmbH)