Inhalt

Polarstern-Winterexperiment (Foto: Mario Hoppmann)

AWI-Wissenschaftler federführend beim IPCC-Bericht

Drei AWI-Forscher am Sechsten Sachstandbericht des Weltklimarats beteiligt

Der Weltklimarat IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) hat die Hauptautoren für den Sechsten Sachstandbericht (AR6) bekanntgegeben. Wissenschaftler des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) besetzen in diesem Zyklus wichtige Funktionen. Prof. Hans-Otto Pörtner, Ökophysiologe am AWI, leitet die gesamte Arbeitsgruppe II gemeinsam mit der Südafrikanerin Prof. Debra Roberts bereits seit 2016. Jetzt haben sich zudem Dr. Björn Rost und Prof. Dieter Piepenburg vom AWI als Leitautoren einzelner Kapitel des Sechsten Sachstandsberichts verpflichtet.

Die beiden Ko-Vorsitzenden der Arbeitsgruppe II sind für den Erfolg des aktuellen, Sechsten IPCC-Zyklus’ mit verantwortlich, in dessen Rahmen neben den Beiträgen der drei IPCC-Arbeitsgruppen zum Hauptbericht auch drei Sondergutachten entstehen. Der Synthesebericht schließt den Zyklus im Jahr 2022 ab.

Unter den 263 Experten aus 65 Nationen, die den Sechsten Sachstandsbericht über Risiken und Folgen des Klimawandels sowie Möglichkeiten zur Anpassung erstellen, sind der Biologe Dr. Björn Rost und der Benthos-Ökologe Prof. Dieter Piepenburg vom AWI. Mehr erfahren...

 

Kontextspalte

Kontakt

DGGV e.V.
Geschäftsstelle Hannover
Lydia Haas
Buchholzer Str. 98
D-30655 Hannover

T +49 511 89 80 50 61
F +49 511 69 09 79 30

Erdölförderung im Emsland

Erdölförderung im Emsland (Foto: Wintershall Holding GmbH)