Inhalt

Deutscher Botschafter, Christian Berger, bei der Leitfähigkeitsmessung, BGR-Mitarbeiter Andreas Renck und Armin Pechstein Quelle: BGR

Deutscher Botschafter bei Feldarbeiten der BGR in Südvietnam

Der deutsche Botschafter in der Sozialistischen Republik Vietnam, Christian Berger, besuchte BGR-Feldarbeiten in der südvietnamesischen Mekong-Provinz Cà Mau (22.11.2018). Gemeinsam mit der lokalen Umweltbehörde (Department of Natural Resources and Environment – DONRE) führt die BGR dort aktuell eine provinzweite Geländeaufnahme lizenzierter Förderbrunnen an über 500 Standorten durch. Neben einem besseren Verständnis der Grundwassersituation soll die Erhebung auch Ansatzpunkte für künftige Maßnahmen des Grundwasserschutzes und der Entnahmeregulierung schaffen.
Grundwasser ist für die Trinkwasserversorgung in Cà Mau lebenswichtig. Es wird jedoch auch zunehmend in der Landwirtschaft und Aquakultur eingesetzt, die sich in einem starken, exportgetriebenen Aufschwung befindet. Die Grundwasservorkommen sind dabei bereits heute übernutzt und von Versalzung bedroht. Ihre unangepasste Nutzung kann außerdem zu Landabsenkungen beitragen, die das niedrigliegende Mekong Delta insgesamt gefährden.
Der Feldbesuch war Teil einer längeren Informationsreise des Botschafters in das Mekong Delta, und wurde von Vertretern der Provinzregierung sowie der GIZ begleitet. Das Projekt „Verbesserung des Grundwasserschutzes in Vietnam“ wird mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) finanziert und gemeinsam von der BGR und ihren vietnamesischen Partnern durchgeführt.  Mehr erfahren...

Kontextspalte

Erdölförderung im Emsland

Erdölförderung im Emsland (Foto: Wintershall Holding GmbH)