Inhalt

forsa Umfrage: große Zustimmung für Erdölförderung vor der Westküste

0 Jahre sichere Ölproduktion auf der Bohr- und Förderinsel Mittelplate

30 Jahre störungsfreie Förderung aus der größten deutschen Erdöllagerstätte Mittelplate. Und auch in Zukunft soll die Bohr- und Förderinsel einen wichtigen Beitrag zur Versorgungssicherheit leisten. Zwei Drittel der Schleswig-Holsteiner sprechen sich für eine Fortsetzung der Erdölförderung im Wattenmeer aus. Das ist das Ergebnis einer aktuellen repräsentativen Telefonumfrage des Meinungsforschungsinstitutes forsa in Schleswig-Holstein anlässlich des 30-jährigen Geburtstages von Mittelplate.

Die Bekanntheit des internationalen Vorzeigeprojektes für eine umweltverträgliche Erdölförderung ist weiter gestiegen und beträgt mittlerweile 73 Prozent (2012: 70%). Deutlich mehr als zwei Drittel der Bürgerinnen und Bürger in Schleswig-Holstein (71%) sind überzeugt, dass auch in absehbarer Zukunft Erdöl und Erdgas gebraucht werden, damit unsere Energieversorgung sicher und bezahlbar bleibt. Aus diesem Grund befürworten mehr als zwei Drittel (67%) der Befragten die Fortsetzung des Projektes Mittelplate.

Mittelplate leistet einen bedeutenden Beitrag zur inländische Versorgung. Mehr erfahren...

Kontextspalte

Erdölförderung im Emsland

Erdölförderung im Emsland (Foto: Wintershall Holding GmbH)