Inhalt

Wie alt sind die Vulkane der Kapverden? Geologische Spurensuche während der Sommerschule. Foto: Christel van den Bogaard/GEOMAR

Leben auf dem Vulkan

Zweiwöchige HOSST-TOSST Cabo Verde Sommerschule 2018 endet mit Projektpräsentationen

Mindelo. Die Basis des Lebens in Cabo Verde ist glühend heiß. Vulkane formten einst die aus neun bewohnten und zahlreichen unbewohnten Eilanden bestehende Inselgruppe im tropischen Atlantik. Die Feuerberge schufen die Heimat für Plankton, Fische und viele weitere, an Inselhängen lebende Unterwasserorganismen. Aber auch die Menschen in der Inselrepublik Cabo Verde verdanken diesen Vulkanen ihre Heimat. Wie beeinflussen die geologischen Strukturen das Leben genau, welche Gefahren und welche Möglichkeiten bieten sie? Welchen Einfluss hat Vulkanismus auf die Ökologie der Inselgruppe und auf die Gesellschaft und Wirtschaft von Cabo Verde? Mit diesen Fragen haben sich in den vergangenen zwei Wochen 25 Studierende der HOSST-TOSST Summer School Cabo Verde 2018 beschäftigt. Es handelt sich dabei um Doktorandinnen und Doktoranden der Helmholtz Research School for Ocean System Science and Technology (HOSST), der kanadischen Partnerschule TOSST (Transatlantic Ocean System Science and Technology) sowie Studenten der Universität Cabo Verde. Heute endete die Sommerschule mit der Präsentation der Ergebnisse der Gruppenprojekte am Ocean Science Centre Mindelo (OSCM) auf der Insel São Vicente. Neben den Studierenden nahmen auch Vertreter des kapverdischen Fischereiforschungsinstituts INDP, Lehrende der Universität Cabo Verde, Vertreter von Nichtregierungsorganisationen, lokalen Communities und der Honorarkonsul der Deutschen Botschaft Cabo Verde an der Veranstaltung teil. Mehr erfahren...

Kontextspalte

Kontakt

DGGV e.V.
Geschäftsstelle Hannover
Lydia Haas
Buchholzer Str. 98
D-30655 Hannover

T +49 511 89 80 50 61
F +49 511 69 09 79 30

Erdölförderung im Emsland

Erdölförderung im Emsland (Foto: Wintershall Holding GmbH)