Inhalt

Blick auf Arktisches Meereis (Foto: Mario Hoppmann)

Polar-Briefing im Europäischen Parlament

EU-PolarNet stellt fünf polare White Paper bei Diskussionsveranstaltung in Brüssel vor

EU-PolarNet bringt drängende Fragen der Polarforschung ins Europäische Parlament. Während eines zweistündigen politischen Briefings stellt das AWI-koordinierte und EU geförderte Projekt heute seine fünf so genannten polaren White Paper in Brüssel vor, in denen gesellschaftlich relevante Forschungsfragen zur Arktis und Antarktis dargelegt werden.

Ziel der Veranstaltung ist es, politische Entscheidungsträger darauf aufmerksam zu machen, mit welchen weitereichenden Folgen sich der Klimawandel auf die Polarregionen auswirkt. AWI-Direktorin und EU-PolarNet Koordinatorin Prof. Dr. Antje Boetius gibt dabei einen Auftaktvortrag zu den wesentlichen Veränderungen in den Polarregionen. Anschließend moderiert sie eine Diskussionsrunde, in welcher verschiedene Interessensvertreter besprechen, was die europäische Polarforschung und Klimapolitik zum Schutz und zur nachhaltigen Entwicklung der Polarregionen beitragen können. Gastgeberin der Veranstaltung ist Christel Schaldemose, Mitglied des Europäischen Parlaments und Vorsitzende der „Polar Regions“ Gruppe der interfraktionellen Arbeitsgruppe „Klimawandel, Artenvielfalt und Nachhaltige Entwicklung“ der Europäischen Parlaments. Mehr erfahren...

Kontextspalte

Erdölförderung im Emsland

Erdölförderung im Emsland (Foto: Wintershall Holding GmbH)