Inhalt

Senckenberg Gesellschaft feiert 200. Geburtstag

Bundesforschungsministerin Wanka würdigte die Senckenberg Gesellschaft beim Festakt in Frankfurt als tragende Säule der naturkundlichen Forschung in Deutschland. Sie waren neugierig, wollten die Welt verstehen und den Rätseln der Natur auf den Grund gehen: Im November 1817 gründeten 32 Frankfurter Bürger die Senckenberg Naturforschende Gesellschaft. Was einst als kleine Bürgergesellschaft begann, ist heute eine tragende Säule der naturkundlichen Forschung in Deutschland – und eines der führenden Forschungsmuseen der Welt: Die Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung (SGN). Beim Festakt zum 200. Geburtstag der SGN in Frankfurt würdigte Bundesforschungsministerin Johanna Wanka „Senckenbergs“ herausragende Rolle in der Wissenschaftslandschaft. Senckenberg verbindet Grundlagenforschung mit anwendungsbezogener Forschung. Klimawandel, Artensterben, Wüstenbildung, weltweites Bevölkerungswachstum und Konflikte um Ressourcen: All das sind große Herausforderungen für die Menschheit. Mehr erfahren....

Bild: Bundesministerin Wanka im Gespräch mit Senckenberg-Generaldirektor Volker Mosbrugger, stv. Generaldirektor Andreas Mulch und Meteoriten-Forscherin Jutta Zipfel © Senckenberg

Kontextspalte

Erdölförderung im Emsland

Erdölförderung im Emsland (Foto: Wintershall Holding GmbH)