Inhalt

Wintershall feiert Jubiläum in Argentinien

Seit 40 Jahren ist Deutschlands größter international tätiger Erdöl- und Erdgasproduzent in Argentinien aktiv

Kassel/Buenos Aires. Wintershall ist seit 40 Jahren in Argentinien aktiv und hat jetzt das Jubiläumsjahr mit einem offiziellen Festakt in Buenos Aires eingeläutet. Mario Mehren, Vorstandsvorsitzender von Wintershall, Thilo Wieland, im Wintershall-Vorstand zuständig für Südamerika, und Gustavo Albrecht, Managing Director von Wintershall Energi?a, begrüßen dazu heute geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu einem Konzert im Theater „Usina del Arte“ in Buenos Aires.

„In diesen 40 Jahren haben wir verschiedene wichtige Meilensteine erreicht, die wir dank der Unterstützung von Stakeholdern, dem Vertrauen unserer Partner und einem starken professionellen Team erfolgreich umsetzen konnten“, sagt Gustavo Albrecht, Geschäftsführer der Wintershall Energi?a. „Wir bauen die Position von Wintershall in Argentinien weiter aus und investieren in das Wachstum der Energiewirtschaft des Landes.“

In vier Jahrzehnten an die Spitze der argentinischen Energiewirtschaft

Wintershall startete sein Engagement in Argentinien mit dem Erwerb erster Konzessionen in Feuerland. Früh erkannte Deutschlands größter international tätiger Erdöl- und Erdgasproduzent das große Potenzial des Landes. Seitdem hat das Unternehmen viel erreicht: Wintershall ist heute der viertgrößte Gasproduzent Argentiniens, hält Beteiligungen an 15 Öl- und Gasfeldern und ist Betriebsführer bei zwei Schieferölblöcken. Neben den Feldern Carina, Aries und Vega Ple?yade vor der Küste Feuerlands engagiert sich Wintershall in den zentralargentinischen Provinzen Neuque?n und Mendoza. Die hundertprozentige Tochtergesellschaft Wintershall Energi?a S.A. fördert jährlich rund 26 Millionen Barrel Öläquivalent (boe). Mehr erfahren...

Kontextspalte

Erdölförderung im Emsland

Erdölförderung im Emsland (Foto: Wintershall Holding GmbH)