Inhalt

Zukunft der Golfstromzirkulation – Fakten und Hintergründe aus der Forschung

Vorstellung der Broschüre des KDM und des Deutschen Klima-Konsortiums mit einem Pressegespräch in Berlin

Bei einem Pressegespräch in Berlin am 20.07.2017 wurde die Broschüre der gemeinsamen Strategiegruppe "Ozeanzirkulation im Klima" vorgestellt. Zwei der Autoren, Prof. Mojib Latif und Prof. Monika Rhein, erklärten: In den kommenden Jahren droht kein Abbruch der Golfstromzirkulation, ein Grund zur Entwarnung ist das aber nicht.

Die Golfstromzirkulation wirkt wie eine Klimaanlage für Europa, sie mildert Temperaturspitzen nach unten und oben ab. Das Strömungssystem trägt elementar zum moderaten Klima Nordeuropas bei, da es warmes und relativ salziges Wasser aus den Subtropen bis in die Arktis transportiert. Eine abrupte Abkühlung, wie in Eiszeitszenarien vieler Filme und Bücher dargestellt,  befürchten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler jedoch nicht; ein plötzliches Ausbleiben der Golfstromzirkulation ist nach heutigem Kenntnisstand äußerst unwahrscheinlich. Für die Zukunft rechnen die Forschenden aber mit einer Abschwächung. Das klingt weniger dramatisch, hätte jedoch ebenfalls substanzielle Folgen für das Klima, die Veränderung des  Meeresspiegels sowie für die marinen Ökosysteme bis zur Versorgung mit Nahrungsmitteln aus dem Meer. > Weiterlesen

 

 

Kontextspalte

Erdölförderung im Emsland

Erdölförderung im Emsland (Foto: Wintershall Holding GmbH)