Inhalt

Kosten der Mitgliedschaft

Die folgende Beitragsstruktur für die DGGV-Mitgliedschaft (gültig ab 2018) wurde durch die Mitgliederversammlung am 26.09.2017 während der Tagung Bremen festgelegt.

Jahresbeiträge für persönliche DGGV-Mitgliedschaft

Persönliche Mitgliedschaft Grundbeitrag ohne Zeitschrift Grundbeitrag
für 1 Zeitschrift
IJES / ZDGG
(nur
Online-Zugang)
Grundbeitrag
für 2 Zeitschr.
IJES & ZDGG (nur
Online-Zugang)
Aufpreis
Print IJES
Aufpreis
Print ZDGG
Vollmitglied - 90 € 110 € 22 € 22 €
Auszubildende/r* - 20 € 40 € 22 € 22 €
Studierende/r (B.Sc.)* - 20 € 40 € 22 € 22 €
Studierende/r (M.Sc.)* - 30 € 50 € 22 € 22 €
Doktorand* - 50 € 70 € 22 € 22 €
Young Professional* - 60 € 80 € 22 € 22 €
Familienmitglied** 30 € - - - -
Pensionär ohne Fachzeitschriften, inkl. GMit 40 € - - - -
Pensionär mit Fachzeitschriften - 65 € 85 € 22 € 22 €
Arbeitsuchende/r* - 50 € 70 € 22 € 22 €
Doppelmitgliedschaft DGGV-DMG Vollmitgl. DGGV-Anteil*** - 80 € 100 € 22 € 22 €
Doppelmitgliedschaft DGGV-DMG Stud. (B.Sc.) DGGV-Anteil*** - 10 € 20 € 22 € 22 €
Doppelmitgliedschaft DGGV-DMG Stud. (M.Sc.) DGGV-Anteil*** - 20 € 30 € 22 € 22 €
Doppelmitgliedschaft DGGV-DMG Doktorand DGGV-Anteil*** - 40 € 50 € 22 € 22 €
Doppelmitgliedschaft DGGV-DMG Young Prof. DGGV-Anteil*** - 50 € 60 € 22 € 22 €
Sektion GeoTop zusätzl. zur DGGV-Mitgliedschaft 15 € - - - -
Sektion GeoTop ohne DGGV-Mitgliedschaft 25 € - - - -
Sektion GeoInfo zusätzl. zur DGGV-Mitgliedschaft 5 € - - - -
Sektion GeoInfo ohne DGGV-Mitgliedschaft 10 € - - - -

* Für reduzierte Beiträge bitte Nachweis einreichen
** Bei Anmeldung bitte Name & Mitgliedsnummer der/des Familienangehörigen angeben
*** Eine Doppelmitgliedschaft in DGGV und DMG wird angeboten einschließlich der Online-Version der jeweiligen Fachzeitschriften (IJES/ZDGG der DGGV und EJM der DMG). Gegen Zahlung eines Aufpreises je Zeitschrift können auch die Printversionen bezogen werden. Weitere Informationen zur Doppelmitgliedschaft und den entsprechenden Jahresbeiträgen lesen Sie hier.

Für persönliche DGGV-Mitglieder ist im Grundbeitrag (3. Spalte) eine Zeitschrift enthalten, wahlweise das IJES oder die ZDGG. Gegen Zahlung eines Aufpreises (Gesamt-Grundbeitrag 4. Spalte) können beide Zeitschriften bezogen werden. Die Grundbeiträge der 3. + 4. Spalte beinhalten jeweils den persönlichen Online-Zugang. Für die Printversion der Zeitschriften ist jeweils ein weiterer Aufpreis zu zahlen (5./6. Spalte).

Ihre Mitgliedschaft wird zum 1. Januar 2018 auf die neue Beitragsstruktur umgestellt, inklusive der bisherigen Zeitschriften. Falls Sie Ihre Eingruppierung ändern möcten, Sie Fragen zur Beitragsstruktur haben, den Zeitschriftenbezug Ihrer Mitgliedschaft ändern oder zukünftig beide Zeitschriften beziehen möchten, senden Sie bitte eine Nachricht an die Geschäftsstelle (Adresse s. oben rechts) oder verwenden Sie ein Änderungsformular.

Jahresbeiträge  für korporative/institutionelle DGGV-Mitgliedschaft

Korporative/Institutionelle Mitgliedschaft Grundbeitrag
Print ZDGG
Aufpreis
Online ZDGG
Grundbeitrag
Print IJES
Grundbeitrag
ZDGG + IJES
Korporatives Mitglied (Firmen/Verbände)
(ehemals nur DGG)
330 € - - -
Institut, Museum, Bibliothek, Wissensch. Gesellschaft
(ehemals nur DGG)
175 € 120 € - -
         
Korporatives Mitglied (Firmen/Verbände)
(ehemals nur GV)
- - 330 € -
Institut, Museum, Bibliothek, Wissensch. Gesellschaft
(ehemals nur GV)
- - 175 € -
         
Korporatives Mitglied (Firmen/Verbände)
(ehemals DGG + GV)
- - - 350 €
Institut, Museum, Bibliothek, Wissensch. Gesellschaft
(ehemals DGG + GV)
- 120 € - 195 €

Korporative/institutionelle Mitglieder erhalten grundsätzlich die Printausgabe. Institute, Museen, Bibliotheken, Wissenschaftliche Gesellschaften können zusätzlich die Online-Version der ZDGG zu einem Aufpreis von 120 € bestellen.

Bei bisher bestehenden korporativen/institutionellen GV-Mitgliedschaften wird weiterhin das IJES als Printausgabe geliefert.

Kontextspalte

kontakt

DGGV e.V.
Geschäftsstelle Hannover
Lydia Haas
Buchholzer Str. 98
D-30655 Hannover

T +49 511 89805061
F +49 511 69097930

Eiszeitlicher Gletscherschliff auf Rhätsandsteinen (Foto: H.-Gerd Röhling)