Inhalt

Die Brodaer Teiche - Landschaft aus Eis und Wasser

Beschreibung:

Die Brodaer Teiche - Landschaft aus Eis und Wasser

Der Geowissenschaftliche Verein lädt zum Tag des Geotops in den Landschaftsgarten Brodaer Teiche ein. Geologen führen die Besucher auf einem Rundkurs zwischen Findlingsgarten und Hellsoll und erläutern die eiszeitliche Entstehung dieser besonderen Landschaft. Eine besondere Rolle spielte dabei das Schmelzwasser, das beim Abtauen des mehrere hundert Meter dicken Eispanzers abfloss und dabei den Untergrund ausspülte. Nicht nur das breite Tal der Tollense, auch die Brodaer Teiche verdanken ihre Entstehung vor allem der gestaltenden Kraft des Schmelzwassers. Warum heute nicht alle Brodaer Teiche regelmäßig Wasser führen und warum sie Sölle genannt werden, das kann man vor Ort erfahren. Die Führungen beginnen um 10.00 Uhr und 13.00 Uhr. Treff ist am Findlingsgarten neben der Aussichtsplattform, wo der Verein auch Informationen rund um die Eiszeit bereit hält.

 

Art der Veranstaltung:
Führung

Bundesland:
Mecklenburg-Vorpommern

Landkreis:
Mecklenburgische Seenplatte

Ort:
17033 Neubrandenburg

Veranstaltungsdatum:
16.09.2018

Beginn:
10:00 Uhr

Ende:
15:00 Uhr

Treffpunkt:
Findlingsgarten neben der Aussichtsplattform

Veranstalter:
Geowissenschaftlicher Verein Neubrandenburg e.V.

Ansprechpartner:
Herr Andreas Buddenbohm

Adresse:
Ihlenfelder Straße 119
17034 Neubrandenburg

Telefon:
0395 422 40 82

Telefax:
0395 422 40 83

E-Mail:
buddenbohm@eiszeitgeopark.de

Koordinaten:
53.557890/13.227330

Drucken als PDFArchiv

Kontextspalte

Tag des Geotops

Hier gelangen Sie zurück zu den Veranstaltungen (Sie können aber auch die Zurück-Taste des Browsers verwenden):