Inhalt

Die Wirbeltierfundstelle Pisede in der Mecklenburger Schweiz

Beschreibung:

Die Wirbeltierfundstelle Pisede in der Mecklenburgischen Schweiz - Bewohnt über mehr als 10.000 Jahre

Am 15.09.2018 besteht im Rahmen des Tag des Geotops zwischen 10:00 und 14:00 Uhr die Möglichkeit, die neu aufgeschlossene Wirbeltierfundstelle Pisede zu besuchen. Für Fragen der Besucher stehen an der Nachuntersuchung beteiligte Fachleute zur Verfügung. Es handelt sich um eine einmalige Besuchsmöglichkeit, da die Fundstelle nach Abschluß der Arbeiten wieder verschlossen wird und somit dauerhaft unzugänglich ist.

Die Lokation liegt in schwer zugänglichem Terrain und zudem in einer starken Hanglage. Trittsicherheit und Kondition sind daher erforderlich. An eine den Gegebenheiten Rechnung tragende Bekleidung, speziell festes Schuhwerk, sollte ebenfalls gedacht werden.

-Zugang zur Fundstelle befindet sich unweit des Abzweigs nach Retzow an der L20 in Richtung Neukalen

-Parkmöglichkeit an der Dorfstraße Richtung Retzow auf der linken Seite ca. 150 m nach dem Abzweig, der Zugang zum Aufschluß führt über den Waldweg zum Aufstieg entlang der Nordostwand des ehemaligen Kiestagebaus

Art der Veranstaltung:
Führung/ Besichtigung

Bundesland:
Mecklenburg-Vorpommern

Landkreis:
Mecklenburgische Seenplatte

Ort:
17139 Malchin

Veranstaltungsdatum:
15.09.2018

Beginn:
10:00 Uhr

Ende:
14:00 Uhr

Veranstalter:
Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See, Freunde und Förderer des Museums für Naturkunde e.V.,

Ansprechpartner:
Herr Andreas Lemcke, Herr Dietmar Schriever

Telefon:
Kontakttelefon am Exkursionstag: (0172) 3246215 oder (0173) 6002861

E-Mail:
vorsitzender@mfn-foerderverein.de, Dietmar.Schriever@lung.mv-regierung.de

Weitere Informationen:
Pisede_Exkursionsinfo.pdfProjektsteckbief.pdf

Koordinaten:
53.772638/12.742870

Drucken als PDFArchiv

Kontextspalte

Tag des Geotops

Hier gelangen Sie zurück zu den Veranstaltungen (Sie können aber auch die Zurück-Taste des Browsers verwenden):