Inhalt

Oberharzer Bergwerksmuseum

Beschreibung:

Glückauf im ältesten Bergbaumuseum Deutschlands in Clausthal-Zellerfeld im Oberharz. Wir zeigen Ihnen bei uns im Museum die historische Entwicklung des Erzbergbaus vom Mittelalter bis zum Ende des 19. Jahrhunderts und wir verschaffen Ihnen einen Einblick in die technischen Errungenschaften des Bergbaus. Unser Exponatenbestand ist in Verbindung mit den originalen Bergbauanlagen im Freigelände einmalig. Im Oberharzer Bergwerksmuseum ist jetzt auch das zentrale Führungsmanagement für das UNESCO-Welterbe Oberharzer Wasserwirtschaft angesiedelt. Dadurch erhalten Sie einen noch besseren Einblick in die einmalige Kulturlandschaft, die hier im Oberharz durch den Bergbau entstanden ist. Für die Besucherinnen und Besucher des Oberharzer Bergwerksmuseums bildet der Gang durch das Schaubergwerk - durch seine über- und untertägigen Anlagen - zweifellos den Höhepunkt. Dabei erschließt sich die in historisch getreuer Form aus originalen Gebäuden und bergbaulichen Einrichtungen zu dem ersten technischen Freilichtmuseum Deutschlands zusammengestellte Anlage am besten mit Hilfe eines Führers. Aber auch für eiligere Besucher ohne Vorbereitung ist das Schaubergwerk ein Erlebnis. Neben einem 200 Jahre alten Schachtgebäude mit dem Besucherstollen wurden im Freigelände originale Bergwerksanlagen, die an ihrem ursprünglichen Standort demontiert werden mussten, wieder aufgebaut. Pferdegaipel, Radstube, Aufbereitung und Bergschmiede haben hier ihren Platz gefunden.

Art der Veranstaltung:
Normales Museumsprogramm

Bundesland:
Niedersachsen

Landkreis:
Goslar

Ort:
Clausthal-Zellerfeld

Veranstaltungsdatum:
17.09.2017

Beginn:
10:00

Ende:
17:00

Treffpunkt:
Bergwerksmuseum

Veranstalter:
Oberharzer Bergwerksmuseum

Adresse:
Bornhardtstraße 16
38678 Clausthal-Zellerfeld

Telefon:
05323-98950

E-Mail:
info@bergwerksmuseum.de

Url:
http://www.oberharzerbergwerksmuseum.de/

Url:
http://www.geopark-hblo.de

Koordinaten:
51.8169793/10335770

Drucken als PDFArchiv

Kontextspalte

Tag des Geotops

Hier gelangen Sie zurück zu den Veranstaltungen (Sie können aber auch die Zurück-Taste des Browsers verwenden):