Inhalt

Unterfranken: Kupferbergbau im Spessart: Grube Wilhelmine

Beschreibung:

Das Kupferbergwerk "Grube Wilhelmine" zählt zu Bayerns schönsten Geotopen (Nr. 23). Dort wurde früher eines der wenigen Kupfererzvorkommen Bayerns abgebaut. Es liegt in Sommerkahl am Rande des Spessarts und hat sich als Besucherbergwerk zu einem beliebten Ausflugsziel entwickelt.
Es erwarten den Besucher der 23m-Sohle der Grube Wilhelmine eine imposante Gneis-Felswand, zwei hohe grottenartige Weitungen, blaue Azurit- sowie grüne Malachit-Überkrustungen, Kalksinterröhrchen und Höhlenperlen. Im Anschluss an die Führung kann die neugestaltete Dauerausstellung über den Bergbau im Spessart besichtigt werden.

Am Tag des Geotops ist die Grube von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet. Führungen finden laufend statt. Eine Anmeldung ist an diesem Tag nicht nötig.

Der Eintritt für Bergwerk und Dauerausstellung beträgt für Kinder (ab 5 Jahre bis einschl. 16 Jahre) 2,50 €, für Erwachsene (ab 17 Jahre) 4,00 €. Da die Temperatur im Stollen nur ca. 10°C beträgt, empfiehlt sich eine Jacke. Festes Schuhwerk ist ebenfalls vonnöten.

Art der Veranstaltung:
Bergwerksführung

Bundesland:
Bayern

Landkreis:
Aschaffenburg

Ort:
Sommerkahl

Veranstaltungsdatum:
17.09.2017

Beginn:
10:00

Ende:
16:00

Treffpunkt:
Wilhelminenstraße 67, am Bergwerk

Veranstalter:
Kupferbergwerk Grube Wilhelmine 2000 e.V.

Ansprechpartner:
Peter Popp

Adresse:
Am Eichenberg 26
63825 Sommerkahl

Telefon:
06024 632552

E-Mail:
info@bergwerk-im-spessart.de

Url:
http://www.bergwerk-im-spessart.de

Koordinaten:
50.069180/9.271800

Drucken als PDFArchiv

Kontextspalte

Tag des Geotops

Hier gelangen Sie zurück zu den Veranstaltungen (Sie können aber auch die Zurück-Taste des Browsers verwenden):