Inhalt

Wanderung zu den "Schlüsselsteinen" in der Wüste

Beschreibung:

Der erste Exkursionspunkt ist das Naturdenkmal "Roter Einschnitt" in Thale. Hier sind die Gesteinsschichten des Unteren Buntsandsteins steil aufgerichtet. Sie entstanden in der Trias bei Wüstenklima. Sehr schön sieht man Schichten von Rogenstein sowie auch Wellenrippel, welche von einem einstigem Meeresvorstoß zeugen.
Weiter führt uns der Weg über den Sonnenberg zum Forsthaus Eggerode. Unterwegs wird die Entstehung der Schichtrippenlandschaft am Nordharzrand erklärt.
Kurz vor dem Forsthaus stoßen wir dann auf eine Fundstelle von Stromatolithen. Hierbei handelt es sich um ein biogenes Sedimentgestein, welches in einem flachen Meer gebildet wurde. Durch Photosynthese trugen die Stromatolithen maßgeblich zur Sauerstoffbildung in der Atmosphäre bei. Auf Grund ihrer konvexen Form wurden sie früher von den Bauern als Viehtränken genutzt, daher der Name "Schüsselsteine".
Auf dem Rückweg nach Thale gibt es dann noch Interessantes über die Gewinnung von Braunkohle zwischen Thale und Wienrode am Ende des 19. Jahrhunderts zu erfahren.
Wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk sind erforderlich. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

Art der Veranstaltung:
Geologisch-bergbauhistorische Exkursion

Bundesland:
Sachsen-Anhalt

Landkreis:
Harz

Ort:
Bahnhofstraße 1, 06502 Thale

Veranstaltungsdatum:
15.09.2019

Beginn:
10:00

Ende:
14:00

Treffpunkt:
Bodtal-Information Thale (im Bahnhof Thale)

Veranstalter:
Mario Fischer und Bodetal-Information Thale

Ansprechpartner:
Bodetal-Information Thale

Telefon:
0 39 47 - 77 68 00

Koordinaten:
51.745219970290584/11.030724048614502

Drucken als PDFArchiv

Kontextspalte

Tag des Geotops

Hier gelangen Sie zurück zu den Veranstaltungen (Sie können aber auch die Zurück-Taste des Browsers verwenden):