Inhalt

"Weltkulturerbe Oberharzer Wasserwirtschaft" - Ausstellung im Zinnfiguren-Museum Goslar

Beschreibung:

Im Zinnfiguren-Museum Goslar wird u. a. über die UNESCO Weltkulturerbe-Stäätten  "Bergwerk Rammelsberg"  und "Oberharzer Wasserwirtschaft" informiert. 

Im 1000-jährigen Goslarer Bergbau gab es Höhen und Tiefen, je nach der technologischen Entwicklung. Eines der Hauptprobleme war die Entwässerung. Wohl war der Anfang des Bergbaus über Tage und verlagerte sich im Laufe der Jahrhunderte immer weiter nach unten. Im 16. Jahrhundert erreicht die Ausbeute des Berges einen neuen Höhepunkt. Goslar war frei und unmittelbare Reichsstadt geblieben und konnte seine Geschicke selbst regulieren. Das bedeutete, der Reichtum des Bergbaus blieb in der Stadt. Da der Anteil des Silbers beachtlich war, spielte Goslars Geld zu der Zeit in ganz Europa eine wichtige Rolle.

Die Ausstellung zur Oberharzer Wasserwirtschaft zeigt deren Entstehung und das Zusammenspiel der einzelnen technischen Bauwerke, welche zur Wasserspeicherung und dessen Weiterleitung in die Bergwerke errichtet
wurden. Insgesamt wurden für den Oberharzer Bergbau 120 Stauteiche, etwa 500 Kilometer Gräben, ca. 30 Kilometer Wasserläufe und rund 100 Kilometer Wasserlösungsstollen geschaffen. Begonnen wurde mit Muskelkraft. Später kam die Haspel hinzu, dann die Kunst- und Kehrräder. Teiche, Dämme, Gräben mussten gebaut werden; ebenso Striegelhäuser, Radstuben, Feldgestänge und vieles mehr. All dies wird beispielhaft gezeigt und wenn möglich, auf Geopunkte des Geoparks Harz . Braunschweiger Land . Ostfalen und auf weitere Informationsstellen des unter Schirmherrschaft der UNESCO befindlichen Geoparks hingewiesen.

Weitere Themen sind die Altstadt Goslar sowie der 30-jährige Krieg.

Normales kostenpflichtiges Programm!

Art der Veranstaltung:
Museumsbesuch

Bundesland:
Niedersachsen

Landkreis:
Goslar

Ort:
Goslar

Veranstaltungsdatum:
16.09.2018

Beginn:
10:00

Ende:
17:00

Treffpunkt:
Museum

Veranstalter:
Zinnfiguren-Museum Goslar

Adresse:
Klapperhagen 1
38640 Goslar

Telefon:
05321 / 25 88 9

Telefax:
05321 / 33 97 88

E-Mail:
zinnfigurenmuseum.goslar@t-online.de

Url:
https://www.zinnfigurenmuseum-goslar.de/

Url:
http://geopark-hblo.de

Drucken als PDFArchiv

Kontextspalte

Tag des Geotops

Hier gelangen Sie zurück zu den Veranstaltungen (Sie können aber auch die Zurück-Taste des Browsers verwenden):