Inhalt

Der Fund könnte neue Erkenntnisse über die Evolution der Reptilien ermöglichen. © Naturkundemuseum/​dpa

240 Millionen Jahre alter Zwergsaurier entdeckt

In einem Steinbruch bei Vellberg in Baden-Württemberg ist das 240 Millionen Jahre alte Fossil eines bisher unbekannten Zwergsauriers entdeckt worden. "Wir haben damit eine neue Art und Gattung entdeckt", sagt der Paläontologe und Studienautor Rainer Schoch. Der Fund sei eine "wissenschaftliche Sensation". Er stellte ihn gemeinsam mit seinem Forscherteam vom Stuttgarter Naturkundemuseum im Fachmagazin Scientific Reports vor (Sobral et al., 2020).

Die Forschenden tauften den Fund Vellbergia bartholomaei – nach dem Fundort Vellberg und zu Ehren des Fossiliensammlers Alfred Bartholomä. Es misst nicht einmal zehn Zentimeter. Knochen und Zähne des Reptils sind zum Teil nur ein paar Millimeter groß.

Ein Urahn von heutigen Echsen

V. bartholomaei gehört wahrscheinlich zu den Lepidosauromorpha, einer der ältesten Abstammungslinien der Schuppenechsen, zu denen mehr als 10.000 Arten gehören. "Das Tierchen ist spannend, weil wir über die Vorfahren von Echsen oder Schlangen wenig wissen", erläutert Schoch. Und es könnte neue Einblicke in die Zeit vor der Entstehung der Dinosaurier ermöglichen. Die Forschenden gehen davon aus, dass das Fossil rund 240 Millionen Jahre alt ist, also in der Trias-Zeit lebte. Damals entstanden die heutigen Echsen, Schildkröten, Krokodile und auch die Dinosaurier. 

Den Paläontologen fiel der Kopf des Reptils in der Tonschicht eines ehemaligen Sees auf. Bereits 2015 konnten Funde aus der Grabungsstätte in Vellberg wichtige Hinweise zum Ursprungs der Schildkröten liefern. Mehr erfahren...

---------------
NATURE-Publikation
A tiny new Middle Triassic stem-lepidosauromorph from Germany: implications for the early evolution of lepidosauromorphs and the Vellberg fauna.

 

Kontextspalte

Kontakt

Deutsche Geologische
Gesellschaft – Geologische
Vereinigung e. V. (DGGV)

Geschäftsstelle Berlin
Rhinstraße 84
12681 Berlin

Ansprechpartnerin:
Frau Lara Müller-Ruhe
Tel. 030-509 640 48
E-Mail senden

www.dggv.de

Erdölförderung im Emsland

Erdölförderung im Emsland (Foto: Wintershall Holding GmbH)