Inhalt

Der jordanische Minister für Wasser und Bewässerung, Ing. Raed Abu Saud (im Foto links), verleiht BGR-Projektleiter Klaus Holzner (rechts) eine Plakette in Anerkennung der langjährigen und sehr erfolgreichen Zusammenarbeit im Wassersektor Quelle: BGR

60 Jahre deutsch-jordanische Zusammenarbeit im Wassersektor

Seit 60 Jahren engagiert sich Deutschland im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit in Jordanien – ein Jubiläum, das 2019 im Rahmen verschiedener Veranstaltungen gefeiert wird. Zu den Meilensteinen in der deutsch-jordanischen Zusammenarbeit gehören die Projekte im Wassersektor, die jetzt im Mittelpunkt eines Festaktes in der jordanischen Hauptstadt Amman standen. An der Veranstaltung, die unter der Schirmherrschaft der Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland in Jordanien, Birgitta Siefker-Eberle, und des jordanischen Ministers für Wasser und Bewässerung (MWI), Ing. Raed Abu Saud, stattfand, nahmen Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Diplomatie, Behörden sowie deutschen und internationalen Durchführungsorganisationen teil.
In ihrer Rede hob die deutsche Botschafterin hervor, dass Deutschland seit 1959 die nachhaltige Entwicklung Jordaniens nicht zuletzt durch die erfolgreiche technische Zusammenarbeit der BGR und ihrer jordanischen Partnerinstitutionen gefördert habe. Durch den Aufbau von technisch-wissenschaftlichen Kapazitäten in der Grundwassermodellierung, durch die Ausweisung von Schutzzonen sowie die Berücksichtigung der Grundwasservulnerabilität in der Landnutzungsplanung und das Brunnenfeld-Management wurden moderne Instrumente eingeführt, die den bestmöglichen Schutz und eine optimale Nutzung der kostbaren jordanischen Grundwasserressourcen ermöglichen. Der jordanische Minister für Wasser und Bewässerung verwies auf die große Bedeutung der deutschen Zusammenarbeit für sein Land und dankte der deutschen Regierung, der Botschafterin und den deutschen Durchführungsorganisationen für ihre Unterstützung in der Bewältigung der großen Herausforderungen im Wassersektor.  Mehr erfahren...

Kontextspalte

Kontakt

Deutsche Geologische
Gesellschaft – Geologische
Vereinigung e. V. (DGGV)

Geschäftsstelle Berlin
Rhinstraße 84
12681 Berlin

Ansprechpartnerin:
Frau Lara Müller-Ruhe
Tel. 030-509 640 48
E-Mail senden

www.dggv.de

Erdölförderung im Emsland

Erdölförderung im Emsland (Foto: Wintershall Holding GmbH)