Inhalt

Ein Treffen des Wasserversorgers von Lusaka, der Hauptstadt Sambias, mit einer Nachbarschaftsgruppe. Quelle: BGR

BGR engagiert sich bei Weltwasserwoche

Ausgetrocknete Brunnen, verunreinigte Quellen und die Überdüngung landwirtschaftlicher Flächen, die zum Nitratanstieg im Grundwasser führen – in großen Teilen der Welt bereitet der Grundwasserschutz große Probleme. Wie aber vermittelt man gegenüber Bevölkerung und politischen Entscheidungsträgern die Notwendigkeit eines wirksamen Grundwassermanagements zum Schutz dieser lebenswichtigen Ressource? Mit dieser Frage beschäftigt sich bei der auch in diesem Jahr im digitalen Format durchgeführten Weltwasserwoche in Stockholm eine Session der BGR, die am kommenden Donnerstag (26.08.2021) von 13 und 14 Uhr unter dem Titel „How to make the invisible visible – Communication on groundwater“ stattfindet. Bei der Online-Veranstaltung stellen lokale Partner aus BGR-Projekten in Sambia und Jordanien erfolgreiche Beispiele aus dem Projektalltag vor, bei denen es gelungen ist, das Bewusstsein von Bevölkerung und Politik zu schärfen und eine nachhaltige Veränderung des Grundwassermanagements zu erreichen. Videobeiträge dazu aus den Projekten in Jordanien und Sambia sind auch auf dem GeoChannel der BGR zu sehen.

Eine weitere Session mit BGR-Beteiligung stellt auf der Weltwasserwoche das neue Grundwasser-Programm des Afrikanischen Wasserministerrats vor. Die BGR unterstützt im Rahmen dieses Programms Konzepte zur strategischen Planung und Finanzierung, mit denen das Grundwasser in den afrikanischen Ländern nutzbar gemacht werden. Die Online-Veranstaltung unter dem Titel „Spearheading a vision on groundwater resilience in Africa“ findet bereits am Mittwoch (25.08.2021) zwischen 14 und 15 Uhr statt. Mehr erfahren...

Seit fast 30 Jahren findet in Stockholm die Weltwasserwoche statt. Sie ist die jährliche Austauschplattform um globale Wasserthemen unter besonderem Bezug zur Entwicklungszusammenarbeit (EZ). Die heute beginnende Konferenz steht unter dem Motto „Building resilience faster“. Aufgrund der Corona-Pandemie findet die Weltwasserwoche bereits zum zweiten Mal als digitales Event statt. Die Veranstaltungen können nach einer kostenlosen Registrierung live verfolgt werden.

Kontextspalte

Kontakt

Deutsche Geologische
Gesellschaft – Geologische
Vereinigung e. V. (DGGV)

Geschäftsstelle Berlin
Rhinstraße 84
12681 Berlin

Ansprechpartnerin:
Frau Lara Müller-Ruhe
Tel. 030-509 640 48
E-Mail senden

www.dggv.de

Erdölförderung im Emsland

Erdölförderung im Emsland (Foto: Wintershall Holding GmbH)