Inhalt

Foto: Wintershall Dea

Bohrkampagne erster Bohrlochabschnitte im Nova-Feld abgeschlossen

Insgesamt wurden bisher Bohrlochabschnitte mit einer Gesamtlänge von 3.400 Metern für die sechs Produktions- und Injektionsbohrungen an zwei unterschiedlichen Templates gebohrt. Die Arbeiten wurden von der Plattform West Mira aus durchgeführt, die durch Seadrill betrieben wird.

„Wir versuchen permanent, unseren Bohrbetrieb sicherer, effizienter und nachhaltiger zu gestalten. Indem wir mit allen Beteiligten als ein Team gearbeitet haben, konnten wir die Bohrkampagne der Bohrlochabschnitte sicher und zwei Wochen früher als geplant abschließen“, sagte Nils Petter Norheim, Head of Drilling & Wells bei Wintershall Dea Norge.

Fünf der Bohrlochabschnitte wurden in einem Durchgang gebohrt. Nach jedem Arbeitsschritt evaluierte das Team die Leistung und hielt gewonnene Erkenntnisse fest, um die Ausrüstung zu optimieren und den nächsten Abschnitt noch effizienter zu bohren. Dieser Ansatz half dabei, die Bohrleistung kontinuierlich zu verbessern.

Durch die hohe Effizienz der Bohrkampagne konnten die Arbeitstage auf der Plattform und somit die Emissionen reduziert werden. Dies entspricht der breiter angelegten Strategie, Emissionen zu vermeiden. So verfügt West Mira über ein energiesparendes Hybrid-Batterie-Kraftwerk, das für eine bessere Energieeffizienz der Plattform sorgt. Die beiden Versorgungsschiffe der Plattform sind ebenfalls mit Hybridbatterien ausgestattet, wodurch sich die Umweltbelastung der Bohrkampagne nochmals verringert.

„Mit der Bohrung dieser Bohrlochabschnitte haben wir einen weiteren Nova-Meilenstein vorzeitig erreicht.
Mehr erfahren....

Kontextspalte

Kontakt

Deutsche Geologische
Gesellschaft – Geologische
Vereinigung e. V. (DGGV)

Geschäftsstelle Berlin
Rhinstraße 84
12681 Berlin

Ansprechpartnerin:
Frau Lara Müller-Ruhe
Tel. 030-509 640 48
E-Mail senden

www.dggv.de

Erdölförderung im Emsland

Erdölförderung im Emsland (Foto: Wintershall Holding GmbH)