Inhalt

DEA erhält zwei Lizenzen in Norwegen

Das norwegische Ministerium für Erdöl und Energie hat der DEA Deutsche Erdoel AG im Rahmen der Lizenzrunde APA 2016 (Awards in Predefined Areas 2016) zwei neue Lizenzen zugeteilt, davon eine als Betriebsführer.

„Wir erhalten die Lizenzen, auf die wir uns beworben haben und sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis dieser APA-Runde. Wir haben uns darauf konzentriert, eine Lizenz als Betriebsführer, mit starken Lizenzpartnern, in einem attraktiven Gebiet in der Norwegischen See zu erwerben, und das ist uns gelungen“, sagte DEA Norges Exploration Manager Svend Erik Pettersson.

Die Lizenz PL 896 liegt in einer von DEAs Kernregionen in der Norwegischen See, nordöstlich des Skarv-Feldes sowie des Feldesentwicklungsprojektes Dvalin, bei dem DEA Betriebsführer ist. DEA besitzt langjährige Erfahrung in den entsprechenden Lizenzgebieten und kann auf die gewonnenen Kenntnisse aus der Exploration zurückgreifen und diese nutzen. Für die nächsten Jahre plant DEA als Betriebsführer oder Partner an vier bis fünf Bohrungen pro Jahr beteiligt zu sein. Mehr erfahren..

Kontextspalte

Kontakt

Deutsche Geologische
Gesellschaft – Geologische
Vereinigung e. V. (DGGV)

Geschäftsstelle Berlin
Rhinstraße 84
12681 Berlin

Ansprechpartnerin:
Frau Lara Müller-Ruhe
Tel. 030-509 640 48
E-Mail senden

www.dggv.de

Erdölförderung im Emsland

Erdölförderung im Emsland (Foto: Wintershall Holding GmbH)