Inhalt

Die kontinentale Erdkruste entstand möglicherweise deutlich früher als bislang gedacht © Simone Marchi/ SwRI

Erstes Land schon vor 3,7 Milliarden Jahren?

Kontinentale Kruste könnte 500 Millionen Jahre früher entstanden sein als gedacht

Uralte Landkruste: Unser Planet könnte schon vor 3,7 Milliarden Jahren Vorformen der Kontinente besessen haben – 500 Millionen Jahre früher als gedacht. Davon zeugen Isotope in Barytmineralen aus dieser Zeit. Sie belegen, dass es schon damals eine Verwitterung kontinentaler Krustengesteine gegeben haben muss, wie Forscher berichten. Das könnte bedeuten, dass auch die Plattentektonik früher einsetzte als bislang angenommen.

Am Anfang war unsere Erde wahrscheinlich ein Wasserplanet – eine Welt ohne größere Landmassen und dominiert von ozeanischer Kruste. Erst nach und nach entstand unter einigen unterseeischen Gebirgen auch kontinentale Kruste – möglicherweise angestoßen durch den Beginn der Plattentektonik. Aus diesen ersten Kontinentwurzeln wuchsen dann die ersten Landmassen in die Höhe und veränderten das Aussehen und die Stoffkreisläufe unseres Planeten für immer.

Doch wann dieser folgenschwere Wandel einsetzte, ist strittig: Einige Studien sprechen für einen Beginn der Plattentektonik erst vor rund drei Milliarden Jahren, andere legen die Existenz erster kontinentaler Kruste und der Plattendrift schon vor 3,2 oder sogar 3,5 Milliarden Jahren nahe.

Isotope im Baryt als Zeitzeugen

Indizien für eine sogar noch frühere Entstehung der Kontinente präsentieren nun Forschende um Desiree Roerdink von der Universität Bergen. Für ihre Studie hatten sie sechs verschiedene Vorkommen des Minerals Baryt aus der Zeit vor 3,2 bis 3,52 Milliarden Jahren untersucht. Baryt ist ein Sulfatmineral, das sich schon in der Urzeit an hydrothermalen Quellen bildete. „Die Zusammensetzung des Baryts aus jener Zeit ist heute noch dieselbe wie zu seiner Entstehungszeit“, erklärt Roerdink. Mehr erfahren...

Kontextspalte

Kontakt

Deutsche Geologische
Gesellschaft – Geologische
Vereinigung e. V. (DGGV)

Geschäftsstelle Berlin
Rhinstraße 84
12681 Berlin

Ansprechpartnerin:
Frau Lara Müller-Ruhe
Tel. 030-509 640 48
E-Mail senden

www.dggv.de

Erdölförderung im Emsland

Erdölförderung im Emsland (Foto: Wintershall Holding GmbH)