Inhalt

Das Flussbett Wadi Shab im Oman; das Wadi versorgt Siedlungen und Landwirtschaft mit Wasser. © Makalu/Pixabay

Gemeinsam gegen Wassermangel im Nahen Osten

Neue Fördermaßnahme MEWAC unterstützt grenzüberschreitende Wasserprojekte

Sieben Kooperationsprojekte haben zum 1. Juli ihre Arbeit im Rahmen der neuen Fördermaßnahme zur Wasserforschung im Nahen und Mittleren Osten (MEWAC; Middle East Regional Water Research Cooperation Program) des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) aufgenommen. Jeweils koordiniert von einem deutschen Partner forschen Beteiligte aus Ägypten, Irak, Iran, Israel, Jordanien, Katar, Libanon, den Palästinensischen Gebieten und Syrien in den kommenden drei Jahren gemeinsam an innovativen Lösungen, um Wasser in der Region effizienter zu nutzen und die Ressourcen über Ländergrenzen hinweg besser zu bewirtschaften.

Die Staaten des Nahen und Mittleren Ostens sind weltweit am stärksten von Wasserstress betroffen, was bedeutet, dass ein sehr hoher Prozentsatz der verfügbaren Wasserressourcen genutzt wird. Insbesondere betroffen sind Grundwasservorkommen: Sie werden oft nur in geringem Maß neugebildet und können bei den aktuellen Entnahmeraten in wenigen Jahrzehnten weitgehend aufgebraucht sein. Bereits heute herrscht eine hohe Konkurrenz verschiedener Sektoren um Wasserressourcen, die zu einer Übernutzung, der Verschlechterung der Lebensbedingungen und dem Verlust von Ökosystemen führt. Die Situation wird durch die Folgen des globalen Klimawandels verschärft. Hinzu kommen eine wachsende Bevölkerung und Wirtschaft, eine vielerorts unzureichende Wasser- und Abwasserinfrastruktur sowie ungenutzte Potenziale bei der Wasserwiederverwendung. Erhebliche Investitionen und Innovationen im Wassersektor sind in dieser Region daher dringend erforderlich. Mehr erfahren...

Kontextspalte

Kontakt

Deutsche Geologische
Gesellschaft – Geologische
Vereinigung e. V. (DGGV)

Geschäftsstelle Berlin
Rhinstraße 84
12681 Berlin

Ansprechpartnerin:
Frau Lara Müller-Ruhe
Tel. 030-509 640 48
E-Mail senden

www.dggv.de

Erdölförderung im Emsland

Erdölförderung im Emsland (Foto: Wintershall Holding GmbH)