Inhalt

Hintergründe zum 2. Band des Sechsten IPCC-Sachstandsberichts, Folge # 1 – Der Klimawandel bringt unterschiedliche Arten von Risiken mit sich: Forschung unterstützt die Gesellschaft beim Umgang damit

Der IPCC erstellt zurzeit den nächsten Weltklimabericht. FONA-Projekte beschäftigen sich mit Themen, die hierbei eine wichtige Rolle spielen.

Der Weltklimarat IPCC erstellt zurzeit seinen Sechsten Sachstandsbericht. In mehreren Bänden wird dieser den aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand zum Klimawandel zusammenfassen und einordnen. Der erste Band „Naturwissenschaftliche Grundlagen" erschien am 9. August 2021. Der 2. Band zu „Folgen, Anpassung und Verwundbarkeit" folgt Ende Februar. Band 3 zu „Minderung des Klimawandels" wird Anfang April erscheinen. Auf der Website der Deutschen IPCC-Koordinierungsstelle finden Sie aktuelle Informationen dazu.

Mit einer Serie von Meldungen stellen wir Ihnen Projekte aus der BMBF-Strategie „Forschung für Nachhaltigkeit" (FONA) vor, die sich mit Themen beschäftigen, die für den IPCC-Bericht wichtig sind. Denn Forschung liefert die Grundlage für faktenbasierte und informierte politische und gesellschaftliche Entscheidungen zum Umgang mit dem Klimawandel.

 

Ein wichtiges Konzept in allen IPCC-Berichten: Was genau ist eigentlich ein „Risiko"?

Den Begriff „Risiko" nutzen wir in unserer Sprache häufig, ohne uns Gedanken zu machen, wie er genau definiert ist. Der IPCC definiert in seinem Glossar Risiko als das Potenzial dafür, dass ein Vorgang nachteilige Folgen für die Gesellschaft oder für Ökosysteme hat. In IPCC-Berichten steht dahinter ein ganzes wissenschaftliches Konzept (siehe Abbildung unten). Danach ergeben sich die Risiken im Zusammenhang mit dem Klimawandel aus den Wechselwirkungen zwischen drei Faktoren:
Mehr erfahren...

Kontextspalte

Kontakt

Deutsche Geologische
Gesellschaft – Geologische
Vereinigung e. V. (DGGV)

Geschäftsstelle Berlin
Rhinstraße 84
12681 Berlin

Ansprechpartnerin:
Frau Lara Müller-Ruhe
Tel. 030-509 640 48
E-Mail senden

www.dggv.de

Erdölförderung im Emsland

Erdölförderung im Emsland (Foto: Wintershall Holding GmbH)