Inhalt

Im Rahmen des Namibia-Projekts sind zwei Studien zu den Potenzialen der Vorkommen von Feldspat und Lithium in dem afrikanischen Land erschienen. Quelle: BGR

Neue Studien: Rohstoffpotentiale in Namibia

Im Rahmen der Technischen Zusammenarbeit im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) unterstützt die BGR den Geologischen Dienst von Namibia bei der nachhaltigen Nutzung des namibischen Rohstoffpotentials. Zur den Potenzialen der Rohstoffe „Feldspat“ und „Lithium“ für die lokale Wertschöpfung hat die BGR in diesem Projekt zwei Studien erarbeitet. Neben einer Beschreibung der Vorkommen von Feldspat und Lithium in Namibia werden in den Studien auch die Verwendungsbereiche der Rohstoffe sowie die Anforderungen für die industrielle Nutzung beleuchtet. Zudem gibt es eine Einordnung der namibischen Vorkommen in Bezug auf die globalen Märkte.
Namibias Bergbausektor ist eines der wichtigsten Standbeine der namibischen Wirtschaft. Nicht-metallische Rohstoffe werden bisher nur in geringem Umfang abgebaut. Die Weiterverarbeitung der abgebauten Rohstoffe sowie deren lokale Verwendung bleibt seit langem hinter den Erwartungen zurück. Aufbereitete Rohstoffinformationen sind wichtig für den Ausbau des Bergbaustandortes Namibia und ebnen den Weg für einen Dialog mit möglichen Investoren. Mehr erfahren...

Kontextspalte

Kontakt

Deutsche Geologische
Gesellschaft – Geologische
Vereinigung e. V. (DGGV)

Geschäftsstelle Berlin
Rhinstraße 84
12681 Berlin

Ansprechpartnerin:
Frau Lara Müller-Ruhe
Tel. 030-509 640 48
E-Mail senden

www.dggv.de

Erdölförderung im Emsland

Erdölförderung im Emsland (Foto: Wintershall Holding GmbH)