Inhalt

Niklas Boers erhält „Outstanding Early Career Scientist Award“

Auszeichnung der European Geosciences Union für Wissenschaftler der Freien Universität Berlin

Der Physiker Dr. Niklas Boers von der Freien Universität Berlin ist mit dem „Outstanding Early Career Scientist Award 2021“ ausgezeichnet worden. Die European Geosciences Union (EGU) würdigt damit Niklas Boers’ wichtige Beiträge zum Verständnis der nichtlinearen Dynamik des Erdsystems, insbesondere bezüglich abrupter Zustandswechsel und Extremereignissen sowie deren Vorhersagbarkeit. Zur Begründung heißt es, Niklas Boers sei ein bemerkenswerter Wissenschaftler der angewandten Mathematik und der theoretischen Physik; er habe für die theoretischen Geowissenschaften außergewöhnliche Beiträge zur Analyse und Modellierung nichtlinearer und komplexer Systeme geleistet.

Weiter heißt es in der Begründung, Niklas Boers habe bereits als Doktorand eine Methode zur Analyse und Vorhersage von Extremwetterereignissen entwickelt, die inzwischen vielfach angewendet werde. Während eines Aufenthaltes mit einem Humboldt-Forschungsstipendium an der Ecole Normale Supérieure in Paris habe der Wissenschaftler wichtige Beiträge zur Analyse paläoklimatischer Daten und der Modellierung der zugrunde liegenden Prozesse und Mechanismen geleistet. Niklas Boers sei Autor von mehr als 30 wissenschaftlichen Aufsätzen, davon die Hälfte als Erstautor, hob die European Geosciences Union hervor. Seine Arbeiten seien „mathematisch kreativ und fundiert“, die Anwendungen „vielfältig und von bedeutendem geowissenschaftlichem Interesse“. Mehr erfahren...

Niklas Boers erforscht an der Freien Universität mit seiner durch ein Freigeist Fellowship der Volkswagen Stiftung geförderten Arbeitsgruppe mathematische Methoden und maschinelles Lernen für Klimamodelle. Er befasst sich dabei insbesondere mit der Vorhersage von abrupten Übergängen und Extremereignissen im Erdsystem. Außerdem forscht er am Potsdam Institut für Klimafolgenforschung und lehrt an der britischen University of Exeter. Niklas Boers ist Mitkoordinator des von der Europäischen Union finanzierten Horizon2020-Projekts „Tipping Points in the Earth System“ (TiPES) und ist an der Freien Universität Berlin verantwortlich für das Horizon2020 Innovative Training Network „CriticalEarth“. Im Jahr 2019 hatte er den Postdoc-Preis des Landes Brandenburg erhalten.

Kontextspalte

Kontakt

Deutsche Geologische
Gesellschaft – Geologische
Vereinigung e. V. (DGGV)

Geschäftsstelle Berlin
Rhinstraße 84
12681 Berlin

Ansprechpartnerin:
Frau Lara Müller-Ruhe
Tel. 030-509 640 48
E-Mail senden

www.dggv.de

Erdölförderung im Emsland

Erdölförderung im Emsland (Foto: Wintershall Holding GmbH)