Inhalt

Foto: Wintershall Dea/Screen Story

Rekord bei Brage: Wintershall Dea’s längste Bohrung

- Mit neun Kilometern ist die Bohrung länger als der Mount Everest hoch ist

- Wintershall Dea investiert in die Lebenszeit der Plattform

Wintershall Dea hat die bislang längste Bohrung des Unternehmens in Norwegen erfolgreich zu Ende gebracht. Ausgehend von der Brage-Plattform ist die Bohrung mit einer Länge von 9.023 Metern etwa 200 Meter länger als der Mount Everest hoch ist. Die Bohrung A36B ist auch weltweit die längste Bohrung, die das Unternehmen bisher abgeteuft hat.

„Wir schöpfen unsere technischen Möglichkeiten voll aus und stellen dafür immer neue Rekorde auf. So können wir sicherstellen, dass Brage noch für mindestens ein Jahrzehnt produziert und wir das gesamte Potenzial der Lagerstätte ausschöpfen können“, so Mark van Aerssen, Brage Drilling Manager Wintershall Dea Norge.

Nach der Entdeckung im Jahr 1980 begann die Produktion aus dem Feld 1993. Die Brage Plattform zählt zu den wegweisenden Plattformen auf dem Norwegischen Kontinentalschelf. Als Wintershall Dea (zu der Zeit Wintershall) die Betriebsführerschaft 2013 von Statoil (heute Equinor) übernahm, wurde die Lizenzvereinbarung der Plattform bis 2030 verlängert.

„Unser Ziel ist es, sicherzustellen, dass Brage auch über das nächste Jahrzehnt hinaus produziert. Das Feld ist bereits seit mehr als 25 Jahren in Produktion. Wir glauben, dass es für Wintershall Dea, unsere Partner und die gesamte norwegische Gesellschaft noch viele Jahre lang Mehrwert schaffen wird", so van Aerssen weiter.

Dies ist bereits das zweite Mal, dass das Bohrteam in diesem Jahr einen Rekord aufstellt, nachdem bereits eine 8,5 Kilometer lange Bohrung abgeteuft wurde.
Mehr erfahren...

Kontextspalte

Kontakt

Deutsche Geologische
Gesellschaft – Geologische
Vereinigung e. V. (DGGV)

Geschäftsstelle Berlin
Rhinstraße 84
12681 Berlin

Ansprechpartnerin:
Frau Lara Müller-Ruhe
Tel. 030-509 640 48
E-Mail senden

www.dggv.de

Erdölförderung im Emsland

Erdölförderung im Emsland (Foto: Wintershall Holding GmbH)