Inhalt

NHM Wien, Chistina Rittmannsperger

Saurier zwischen Film und Wissenschaft

In der neuen Sonderschau „KinoSaurier“ im Naturhistorischen Museum (NHM) Wien stehen sich ab Mittwoch Wissenschaft und Fiktion gegenüber. Verglichen wird die Darstellung von Sauriern im Film und in der Wissenschaft – eine Hauptrolle spielt ein gefiederter T-Rex.

Online seit heute, 15.27 Uhr

Wie einander Wissenschaft und fiktionale Darstellung der bis vor rund 65 Millionen Jahren dominanten Tiere auf unsere Erde gegenseitig beeinflussen, soll die in Kooperation mit dem Landesmuseum Hannover durchgeführte Schau zeigen. Das tut sie in den Sonderausstellungsräumen des NHM bis 18. April 2022 auch mit allerhand Zitaten aus popkulturellen Darstellungen oder den mitunter stilprägenden Streifen selbst.

Dem gegenüber stehen jene statischen Fossilien, aus denen Forscher bisher so viele tiefe Erkenntnisse über das Leben der vielfältigen Tiere gewonnen haben und die letztlich Filmemachern alle Jahre wieder höchst einträgliche Blockbuster bescheren.

Erste Ausstellung für Plateosaurusskelett

Hier stoßen nicht nur Geistes- auf Naturwissenschaften und Popkultur, sondern auch kleine Saurierexperten auf teils unwissende Eltern, so die NHM-Generaldirektorin, Katrin Vohland, bei der Präsentation am Dienstag. Den Balanceakt will man auch mithilfe der aufwendig restaurierten und für die Schau erstmals aufgestellten Originalüberreste eines 210 Millionen Jahre alten Plateosauriers bewältigen, die das Sauriermuseum Frick (Schweiz) dem NHM als Dauerleihgabe zur Verfügung gestellt hat. Mehr erfahren...

Kontextspalte

Kontakt

Deutsche Geologische
Gesellschaft – Geologische
Vereinigung e. V. (DGGV)

Geschäftsstelle Berlin
Rhinstraße 84
12681 Berlin

Ansprechpartnerin:
Frau Lara Müller-Ruhe
Tel. 030-509 640 48
E-Mail senden

www.dggv.de

Erdölförderung im Emsland

Erdölförderung im Emsland (Foto: Wintershall Holding GmbH)