Inhalt

Tag des Geologen

Heute feiern die Geologen Russlands, der Ukraine, Weißrusslands, Kasachstans und Kirgisiens den Tag des Geologen.
Außer für die Geologen gilt er auch als Berufsfeiertag der Bohrleute, Markscheider, Geophysiker, Sprengmeister, Geomorphologen, Schachtabteufer, Erkunder von Bodenschätzen, physischen Geographen und Geomechaniker/-techniker.
Die Deutsche Geologische Gesellschaft sendet allen Kollegen in der GUS den traditionellen Gruß der deutschen Bergleute – Glück auf!

Olaf Kleditzsch & Heinz-Gerd Röhling für die DGGV

Zum Bild:
Bei dem Bild „Der Geologe“ von Carl Spitzweg handelt es sich um eine Replik des Pforzheimer Exemplars von 1854, wahrscheinlich die älteste Fassung des Gemäldes (s.a. Lang, H. (1974): Der Geologe bzw. der Mineraloge des Malers CARL SPITZWEG. – Zt. dt. geol. Ges., 125: 5–10) Spitzweg hatte hier eine steile Schlucht mit einem Stollenmundloch im Peißenberger Glanzkohlenrevier (tertiäre Voralpenmolasse) bei Peißenberg als Vorbild gedient. Spitzweg hielt sich oft in Peißenberg auf, er fasste bei einem Kuraufenthalt 1833 den Entschluss, Maler zu werden. Nach ERIKA GÜNTER (Gemälde des 19. und 20. Jahrhunderts im Von der Heydt-Museum Wuppertal) handelt es sich bei diesem Felsmotiv um den Eingang zu einem Schacht des Hohen Peißenbergs.

Kontextspalte

Kontakt

Deutsche Geologische
Gesellschaft – Geologische
Vereinigung e. V. (DGGV)

Geschäftsstelle Berlin
Rhinstraße 84
12681 Berlin

Ansprechpartnerin:
Frau Lara Müller-Ruhe
Tel. 030-509 640 48
E-Mail senden

www.dggv.de

Erdölförderung im Emsland

Erdölförderung im Emsland (Foto: Wintershall Holding GmbH)