Inhalt

© Total/Florian von der Fecht

Wintershall baut Portfolio in Argentinien aus

Wintershall gewinnt bei Offshore-Lizenzrunde vor der Küste Feuerlands zwei neue Lizenzen

Buenos Aires/Kassel. Wintershall hat im Rahmen der Lizenzrunde „Costa Afuera“ in Argentinien zwei Blöcke im vielversprechenden Malvinas-Becken vor der Küste Feuerlands gewonnen. Damit beteiligt sich das Unternehmen, neben dem Gebiet CMA-1, nun an weiteren Offshore-Explorationsprojekten in Argentinien. Die Explorationslizenzen befinden sich rund 300 km vor der südlichen Ostküste Argentiniens. Wintershall wird einen Anteil von 27 Prozent an den Lizenzen MLO-114 und MLO-119 halten. Das britisch-irische Unternehmen Tullow ist Betriebsführer, weiterer Partner ist das argentinische Unternehmen Pluspetrol. Die offizielle Lizenzvergabe durch die Behörden wird im Mai erwartet.

„Argentinien ist für uns eine wichtige Schwerpunkt- und Wachstumsregion. Wir sind seit 40 Jahren im Land aktiv, seit 30 Jahren produzieren wir Kohlenwasserstoffe vor der Küste Feuerlands. Die Beteiligung an den Blöcken MLO-114 und MLO-119ist eine großartige Gelegenheit, unser Portfolio in Argentinien weiter auszubauen. Argentinien hat vielversprechende Ressourcen, Offshore wie Onshore. Wir sind überzeugt, dass wir unsere langjährige Erfahrung im Land hervorragend für die kommenden Explorationstätigkeiten nutzen können“, sagt Thilo Wieland, im Wintershall-Vorstand zuständig für Südamerika, Russland und Nordafrika. Mehr erfahren...

Kontextspalte

Kontakt

Deutsche Geologische
Gesellschaft – Geologische
Vereinigung e. V. (DGGV)

Geschäftsstelle Berlin
Rhinstraße 84
12681 Berlin

Ansprechpartnerin:
Frau Lara Müller-Ruhe
Tel. 030-509 640 48
E-Mail senden

www.dggv.de

Erdölförderung im Emsland

Erdölförderung im Emsland (Foto: Wintershall Holding GmbH)