Inhalt

Foto: Saipem Quelle: WintershallDea

Wintershall Dea macht Ölfund in Norwegischer See

- Bergknapp-Fund mit geschätztem Fördervolumen zwischen 26-97 Millionen Barrel Öläquivalent
- Entwicklungsmöglichkeiten werden geprüft

Wintershall Dea, Europas führendes unabhängiges Erdgas- und Erdölunternehmen, hat in der Lagerstätte Bergknapp nahe des Maria-Feldes in der Norwegischen See Erdöl gefunden. Die eigenoperierte Bohrung wurde vom Rig Scarabeo 8 durchgeführt und stieß dabei auf eine mindestens 60 Meter starke ölführende Schicht in der Garn-Formation sowie auf eine mindestens 120 Meter starke ölführende Schicht in der Tilje-Formation mit geringer bis guter Qualität der Lagerstätte. Laut ersten Schätzungen liegen die förderbaren Ressourcen zwischen 26 und 97 Millionen Barrel Öläquivalent. Gemeinsam mit den Lizenzpartnern erstellt Wintershall Dea nun Studien und untersucht mögliche Aufschluss- und Entwicklungsmöglichkeiten für das Ölfeld.

„Dieser spannende Fund in der Nähe bereits bestehender Infrastruktur bestätigt, dass Norwegen als Kernregion für die Suche, Entwicklung und Förderung sowohl heute als auch in Zukunft großes Potenzial bietet“, so Hugo Dijkgraaf, Chief Technology Officer und Vorstandsmitglied für globale Exploration bei Wintershall Dea. „Als global tätiges Unternehmen investiert Wintershall Dea in das Partnerland Norwegen und in die Entwicklung neuer Felder wie Bergknapp.“

Strategische Suche nach Gas und Öl

Mit Maria und Dvalin hat Wintershall Dea bereits Felder in der Region rund um Bergknapp, die Öl produzieren oder aktuell entwickelt werden. Die Gas- und Ölsuche rund um schon bestehende Infrastruktur gehört zu Wintershall Deas Norwegen-Strategie. Unter Berücksichtigung des aktuellen Marktumfeldes wird das Unternehmen gemeinsam mit den Lizenzpartnern Entwicklungslösungen für den Bergknapp-Fund prüfen. „Die Norwegische See ist für Wintershall Dea Norge ein entscheidendes Gebiet. Neben unseren anderen Assets im Haltenbanken-Gebiet sind wir auch im Vøring-Becken einer der Haupt-Betriebsführer und besitzen Lizenzen in weiteren Bereichen der Norwegischen See. Mit unserem Engagement auf dem Schelf suchen und entwickeln wir neue Felder und investieren gleichzeitig in existierende Felder und bestehende Infrastruktur“, so Alv Solheim, Wintershall Dea Norge Managing Director.

Winterhall Dea ist mit einem Anteil von 40% Betriebsführer des Fundes in der Lizenz PL 836S. Die Lizenzpartner sind Spirit Energy Norway AS (30%) und DNO Norge AS (30%). Die Bohrung wird temporär verfüllt, ein zukünftiger Produktionstest wird in Erwägung gezogen.   
Mehr erfahren...

Kontextspalte

Kontakt

Deutsche Geologische
Gesellschaft – Geologische
Vereinigung e. V. (DGGV)

Geschäftsstelle Berlin
Rhinstraße 84
12681 Berlin

Ansprechpartnerin:
Frau Lara Müller-Ruhe
Tel. 030-509 640 48
E-Mail senden

www.dggv.de

Erdölförderung im Emsland

Erdölförderung im Emsland (Foto: Wintershall Holding GmbH)