Inhalt

Wintershall: Ein Jahrzehnt in Europas Norden

Wintershall Norge startete 2006 als kleiner Ableger des größten international tätigen deutschen Erdöl- und Erdgasproduzenten in Oslo. Nur zehn Jahre später beschäftigt das Unternehmen rund 500 Mitarbeiter an den Standorten in Stavanger und Bergen. Heute hält Wintershall rund 60 Lizenzen auf dem Norwegischen Kontinentalschelf, über die Hälfte davon als Betriebsführer. Das Unternehmen ist damit einer der bedeutendsten Lizenznehmer in Norwegen. Die tägliche Produktion beträgt mittlerweile über 80.000 Barrel Öläquivalent. Damit ist Wintershall Norge eine feste Größe im Öl- und Gasgeschäft des Landes.

In den vergangenen zehn Jahren hat Wintershall viel erreicht in Norwegen: Das aktuellste Beispiel ist der Produktionsstart im Ivar Aasen-Feld Ende Dezember – es ist bereits das dritte Feld, das die BASF-Tochter innerhalb von zwei Jahren als Partner erfolgreich mit in die Produktion überführt hat.

Zum zehnjährigen Betriebsjubiläum wurde in Stavanger ein neues Bürogebäude eröffnet. Vormals arbeiteten die Mitarbeiter an verschiedenen Orten in Norwegens Ölhauptstadt. Die Zusammenlegung der Kollegen unter ein Dach optimiert die Prozesse und gestaltet die Arbeit noch effizienter. „Operative Exzellenz ist unser steter Anspruch. Durch das Zusammenführen einzelner Büros bauen wir unser Wissen weiter aus und arbeiten noch enger zusammen. Dies ist in dem aktuell herausfordernden Branchenumfeld besonders wichtig “, sagt Bernd Schrimpf, Managing Director Wintershall Norge.
Mehr erfahren...

Kontextspalte

Kontakt

Deutsche Geologische
Gesellschaft – Geologische
Vereinigung e. V. (DGGV)

Geschäftsstelle Berlin
Rhinstraße 84
12681 Berlin

Ansprechpartnerin:
Frau Lara Müller-Ruhe
Tel. 030-509 640 48
E-Mail senden

www.dggv.de

Erdölförderung im Emsland

Erdölförderung im Emsland (Foto: Wintershall Holding GmbH)