Inhalt

Stellenangebote

7.04.2021 - Referentin / Referenten (w/m/d) für die regionale Fachplanung Altlasten und Kampfmittel

Das Aufgabengebiet umfasst folgende Tätigkeiten:
Fachtechnische Begleitung/Beurteilung/Koordinierung im Prozess der Bearbeitung von Kontaminationen mit
öffentlich-rechtlichen Verpflichtungen, bei der:
- Ermittlung, Bewertung und Gefährdungsabschätzung von kontaminationsverdächtigen Flächen
- Gefahrenbeseitigung und Sanierung von Altlasten/schädlichen Bodenveränderungen
- Steuerung/Koordinierung/Abstimmung mit den örtlich zuständigen Fachbehörden, Leitstellen des Bundes, Baudienststellen, Wehrverwaltungen, Umweltministerien und Dritten
- Unterstützung bei der Sicherstellung eines ordnungsgemäßen Betriebs der Liegenschaften der Direktion hinsichtlich umweltrechtlicher Belange
- Fachliche Beratung der Hauptstellenleitung bzw. Abteilungsleitung in sämtlichen Sachfragen des Kontaminationsmanagements
- Erstellung und Abstimmung der fachtechnischen Maßnahmenplanung einschließlich der monetären Bewertung der erforderlichen Maßnahmenkosten in Auswertung der Ergebnisse der entsprechenden Phasen
- Unterstützung und Beratung/Mitwirkung bei der Segmentierung, Wertermittlung und Verkauf bzgl. Altlasten und kontaminationsbedingten Grundstücksmängeln, Wertschöpfungsprojekten, insbesondere Abgrenzung verpflichtender von investiven Maßnahmen
- Vertragsmanagementsachverhalten im Zusammenhang mit Altlasten und kontaminationsbedingten Grundstücksmängeln
- Fachtechnische Begleitung der Aufstellung und Weiterentwicklung eines zentralen Altlastenkatasters für die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben

(Entgeltgruppe 14 TVöD Bund, Kennziffer Z-15/21) - Die Einstellung erfolgt unbefristet.

Mehr erfahren....

6.04.2021 - PhD Petrographic heterogeneity of the Rotliegend sandstone reservoir - University of Groningen

We are looking for a PhD candidate who will investigate the petrographic heterogeneity of the Rotliegend sandstone reservoir of the Groningen gas field within a wider project entitled “The role of heterogeneity in controlling the geomechanical behaviour of sandstone reservoirs”. Pressure changes due to fluid extraction have driven compaction of the sandstone reservoir of the Groningen gas field. This has led to widespread surface subsidence as well as seismic activity and to predict future subsidence the mechanisms controlling compaction within the reservoir have to be understood. The petrographic composition (detrital and authigenic mineralogy, sedimentary facies, grain shape and size, etc.) of the reservoir is thought to be one of the controls. However, the spatial distribution of these petrographic aspects is not yet understood.

The PhD student will develop a detailed petrographic dataset of the Groningen gas field and develop a predictive model for the spatial distribution of sandstone petrography within the gas fields and the surrounding aquifers. The petrographic dataset will then be used as a training dataset for testing Convolutional Neural Networks for image segmentation to allow semi-automated petrography identification.

Candidates are expected to start preferable before 1 August 2021.
Learn more...

26.03.2021 -Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (w/m/d)

Geologisches Institut, RWTH Aachen  - Wir suchen zum 01.07.2021 eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter mit einem Hochschulabschluss in den Geowissenschaften. Sie verfügen über Erfahrung in der Durchführung von strukturgeologischen, sedimentologischen, und/oder anwendungsorientierten geophysikalischen Forschungsprojekten, und haben bereits erste Erfahrungen in der universitären Lehre vorzuweisen. Sie ergänzen mit Ihrem Profil das Portfolio des Lehrstuhls für Geologie und Paläontologie, vorzugsweise in den Bereichen angewandte Geologie, klastische Sedimentologie, Strukturgeologie & Reservoir-Geologie/Geothermie.

Die Bewerberin oder der Bewerber sollte eigene Forschungsvorstellungen für den Zeitraum der kommenden 3 Jahre haben, deren Darstellung (1 Seite) einen wichtigen Teil der Bewerbung einnimmt.
Die Stelle ist zum 01.07.2021 zu besetzen und befristet auf 3 Jahre. Eine Vertragsverlängerung auf eine Laufzeit von insgesamt 6 Jahren ist möglich.
Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden.
Eine Promotion wird vorausgesetzt.
Die Stelle ist bewertet mit EG13 TV-L.
Mehr erfahren...

 

8.03.2021 - „Hydrogeologische Beratung Deponien“

Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) ist Bergbehörde für Niedersachsen, Bremen, Schleswig-Holstein und Hamburg sowie Geologischer Dienst für Niedersachsen. Es berät die Landesregierung, die übrige öffentliche Verwaltung sowie die niedersächsische Wirtschaft bei allen Fragestellungen im Zusammenhang mit Bergbau, Energie und Geologie.
Dies umfasst folgende Kernaufgaben:
- Verwaltungsverfahren und Bergaufsicht in den Bereichen Rohstoffgewinnung, Rohstofftransport und Energierohstoffspeicherung
- Beratung und Verfahrensbeteiligung u. a. im Rahmen der Rohstoffwirtschaft, Bauwirtschaft, Landwirtschaft, Wasserwirtschaft sowie Bodenschutz
- Bereitstellung von Geofachdaten

Dienstort ist Hannover. Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 14 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 29.03.2021 unter Angabe der Stellenausschreibungsnummer L 55/20 und des Kennwortes vorzugsweise per E-Mail an jobs@lbeg.niedersachsen.de.
Mehr erfahren...

 

4.03.2021 - „Hydrogeologische Beratung Altlasten“

Stellenausschreibung Nr. L 56/20 (L 3.4)
Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) ist Bergbehörde für Niedersachsen, Bremen, Schleswig-Holstein und Hamburg sowie Geologischer Dienst für Niedersachsen. Es berät die Landesregierung, die übrige öffentliche Verwaltung sowie die niedersächsische Wirtschaft bei allen Fragestellungen im Zusammenhang mit Bergbau, Energie und Geologie.
Dies umfasst folgende Kernaufgaben:
- Verwaltungsverfahren und Bergaufsicht in den Bereichen Rohstoffgewinnung, Rohstofftransport und Energierohstoffspeicherung
- Beratung und Verfahrensbeteiligung u. a. im Rahmen der Rohstoffwirtschaft, Bauwirtschaft, Landwirtschaft, Wasserwirtschaft sowie Bodenschutz
-  Bereitstellung von Geofachdaten

Wir bieten Entwicklungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten, Gesundheitsförderung und eine moderne Arbeitsplatz- und IT-Ausstattung. Zudem sind wir ein familien- und lebensphasenbewusster Arbeitgeber (Zertifikat audit berufundfamilie) mit flexiblen Arbeitszeitmodellen und der Möglichkeit zum Home Office (Telearbeit). Dies alles verbunden mit umfangreichen Fortbildungsmöglichkeiten auf einem krisensicheren Arbeitsplatz. Für das Aufgabengebiet Hydrogeologische Beratung Altlasten suchen wir Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt mit 100 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit unbefristet als Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ Wissenschaftlichen Mitarbeiter.
Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 17.03.2021
Mehr erfahren...

 

1.03.2021 - Leitung der Geschäftsstelle (m/w/d)

Der UNESCO Global Geopark Schwäbische Alb e.V. ist eine Non-ProfitOrganisation und befasst sich mit den Themen Geotopschutz, Geo- und Umweltbildung, Geotourismus, nachhaltige Regionalentwicklung und wissenschaftliche Begleitforschung. Die Gebietskulisse umfasst den Naturraum Schwäbische Alb mit insgesamt 6.200 km2. Die Karstlandschaft der Schwäbischen Alb ist einzigartig. Ihr erdgeschichtliches Erbe ist einmalig. Das hat die UNESCO veranlasst, dem Gebiet 2015 ihr Qualitätssiegel zu verleihen und es in die Liste der bedeutendsten Naturlandschaften der Welt aufzunehmen. Aufgabe des Geoparks Schwäbische Alb ist, die geologische Bedeutung der Alb im öffentlichen Bewusstsein zu verankern, Menschen für Erdgeschichte zu begeistern und das Erbe sowie den Lebensraum zu erhalten. Sitz der Geschäftsstelle ist Schelklingen im Alb-Donau-Kreis. Das Team besteht aus 5 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Näheres finden Sie unter: www.geopark-alb.de
Die Stelle der Leitung der Geschäftsstelle (m/w/d) ist ab Juli 2021 zu
besetzen und zunächst auf 5 Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TVöD in Entgeltgruppe 11 (vorbehaltlich einer endgültigen Stellenbewertung). Dienstort ist die Geschäftsstelle in Schelklingen.
Aufgabengebiet:
• Sie leiten die Geschäftsstelle.
• Sie sind für die Haushaltsplanung zuständig.
• Sie setzen das UNESCO-Programm „International Geoscience und Geoparks Programme“ (IGGP) für den Geopark Schwäbische Alb um.
• Sie entwickeln den Geopark auf der Basis des Masterplans weiter.
• Sie koordinieren und übernehmen die Vernetzung der vielen Akteure im Geopark Schwäbische Alb.
• Sie sind zuständig für die Projektentwicklung, das Marketing und die Öffentlichkeitsarbeit.
• Sie vertreten den Geopark und kooperieren mit anderen Nationalen, Europäischen und Globalen Geoparks.
Anforderungsprofil:
• Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit Schwerpunkt Geo-, Natur- bzw. Umweltwissenschaften oder können eine vergleichbare Qualifikation vorweisen.
• Sie verfügen über eine entsprechende Führungseignung und können die Belange des Geoparks motivierend und integrierend vertreten.
• Sie arbeiten gerne mit Kommunalverwaltungen zusammen und verstehen sich darauf, diese zu beteiligen und einzubinden.
• Sie haben Erfahrung bei der konzeptionellen Entwicklung und Umsetzung von Projekten und partizipativen Prozessen unter Einbindung der Geoparkpartner, Kommunen, Verbänden sowie der Öffentlichkeit.
• Sie arbeiten gerne selbständig und verantwortungsbewusst, sind teamfähig und entwickeln eigene Ideen.
• Sie haben Kenntnisse und Erfahrung in der Fördermittelakquise und im Marketing.
• Sie verfügen über sehr gute bis gute englische Sprachkenntnisse.
• Sie arbeiten gelegentlich auch abends und an Wochenenden.
• Sie besitzen ein Fahrzeug, das zum Dienstreiseverkehr zugelassen wird.
Der Verein Geopark Schwäbische Alb bedient sich für diese Stellenbesetzung der Personalverwaltung des Landratsamtes Alb-Donau-Kreis. Die Personaldaten werden dort im Auftrag des Geoparks verarbeitet. Bitte nutzen Sie zur Bewerbung das Online Bewerbungsportal des Landratsamtes Alb-Donau-Kreis über den Link: https://www.mein-check-in.de/ alb-donau-kreis.
Bewerbungsschluss ist der 26. März 2021.

Für Rückfragen steht Ihnen der Geschäftsführer des Geoparks Herr Dr. Siegfried Roth zur Verfügung, Telefon: 07394 248-70 oder per E-Mail: roth@geopark-alb.de.

 

Kontextspalte