Content

DGGV-Exkursionen

2020: Oman

Wadi al Abyad

Termin: 15.-29. März 2020

Exkursionsleitung: PD Dr. Gösta Hoffmann, Prof. Dr. Martin Meschede, MSc. Valeska Decker
Der genaue Ablauf wird noch ausgearbeitet, weitere Infos folgen.

Interessensbekundungen können gerne schon an exkursionen@dggv. oder auch direkt an v.decker@remove-this.uni-bonn.de geschickt werden.
 

Mother of all Outcrops

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

2019: Oman - Albanien - Namibia - N-Chile

Oman-Exkursion 2019
10.-24. März 2019

Liebe Oman-Interessierte,
Sie wollen das Märchen von 1001 Nacht spüren und dabei nicht auf geologische Highlights verzichten? Dann sind Sie auf unserer Oman-Exkursion 2019 genau richtig.

Aufgrund seiner einzigartigen geologischen Geschichte und der geringen (wenn auch besonders interessanten) Vegetationsbedeckung, bietet Oman einmalige Aufschlusssituationen geologischer Besonderheiten.

Oman ist ein sehr sicheres Reiseland. Die Unruhen des arabischen Frühlings griffen nicht auf das Land über und die Kriminalitätsrate Omans liegt deutlich unter der Deutschlands. Die Omanis sind sehr tolerant und gastfreundlich.

 

Leistungen

Wir werden insgesamt 5 Nächte im Hotel in Muscat übernachten (inkl. Frühstück) und ansonsten outdoor unterwegs sein. Dabei arbeiten wir mit unserem bewährten Logistikpartner Golden Highlands (www.goldenhighlands.com) zusammen, der das Fieldcamp organisiert und Allradfahrzeuge mit geländeerfahrenen Fahrern stellt. Im Gelände sind Frühstück, Mittag- und Abendessen sowie Softdrinks inklusive.

 

Vorläufiges Programm

Individuelle Ankunft in Muscat (10.03.2019), Hotelunterkunft in Muscat

  1. Überblick Geologie Omans, Wadi al Kabir Aussichtspunkt, Al Khoud Pillowlaven, eozäne Nummuliten, Bienenkorbgräber Halban - Hotelunterkunft in Muscat
  2. Saih Hatat Fenster: exhumierte Subduktionszone mit As Sifah Eklogit, Wadi al Mayh Megafalten, Bimmah Doline - Camp am Strand von Fins
  3. Tsunamite entlang der Ostküste, Küstenhebung, Wanderung durch Wadi Shab, Besuch der Dhauwerft in Sur, jurassische Radiolarite, nachts: Schildkröten bei der Eiablage - Camp in Radiolariten
  4. Kimberlitvorkommen der Bataindecke, Grundgebirgsaufschlüsse bei Jalan, Fahrt in die Wahibawüste - Camp in der Wüste
  5. Aeolianite und limnische Ablagerungen der Wahiba, Salzdom - Camp am Salzdom
  6. Das Fort und der Markt von Nizwa, Ostflanke des Hajargebirges - Hotelunterkunft in Muscat
  7. Stadttour Muscat, Besichtigung der Groβen Moschee, Markt (Suq) - Hotelunterkunft in Muscat
  8. Wadi Mistal, quartäre Klimaentwicklung, Geologie des Omangebirges, präkambrische Tillite- Camp in Wadi al Abbyad Süd
  9. Wadi al Abbyad, Wanderung durch den Ophiolith - Camp auf der Moho im Wadi al Abbyad
  10. Wadi Bani Kharus, permische Diskordanz, Snowball Earth Tillite, Fahrt über Wadi Bani Awf, Bergoasen - Camp in Al Hamra
  11. Jebel Shams, Seefläche bei Sint, Bienenkorbgräber Al Ayn, Sheeted Dikes - Camp im Sheeted Dike-Komplex
  12. Geotimes Aufschluss in Wadi al Jizzi, Kupferminen, Schwarzer Raucher Sohar - Camp beim Schwarzen Raucher
  13. Weißer Raucher bei Al Ghizayn -  Hotelunterkunft in Muscat (1 Nacht)

Individuelle Abreise (24.03.2019)

 

Exkursionsleitung

PD Dr. Gösta Hoffmann, Uni Bonn

MSc. Valeska Decker, Uni Bonn

 

Termine

Exkursion: 10.03. – 24.03.2019

Interessensbekundung: bis 15.10.2018

verbindliche Anmeldung: bis 30.10.2018

Interessensbekundung und Anmeldung werden gerne entgegengenommen unter v.decker@remove-this.uni-bonn.de

 

Kosten

Die Kosten betragen 2.500, - Euro pro Person für DGGV-Mitglieder und 2.700,- Euro

für Nichtmitglieder (ohne Hin-/Rückreise, Flug muss separat gebucht werden)


Wir freuen uns, diese beliebte Exkursion nun schon zum 4. Mal anbieten zu können. Bei Fragen können Sie uns gerne über Email kontaktieren oder auf der GeoBonn 2018 Anfang September direkt ansprechen.

> Informationen DGGV-Exkursion in den Oman, 2019 (pdf)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Albanien-Exkursion 2019
06.-16.06.2019

 

Liebe DGGV-Mitglieder,
wir freuen uns Ihnen erstmals eine geologische Exkursion der DGGV nach Albanien anbieten zu können.

Nähere Informationen zum Termin, Ablauf, zu den Konditionen sowie zum ungefähren Verlauf der Exkursionsroute finden Sie nach nachfolgend bzw. auch auf der beigefügten Karte (rechte Spalte).

Sollten Sie Interesse haben und vielleicht an der GeoBonn 2018 teilnehmen und Fragen zur Exkursion haben, dann können Sie dort direkt den Schatzmeister der DGGV ansprechen.

Leistungen
Fahrt im Kleinbus (max. 20 Personen) , 10 Übernachtungen im Hotel, Frühstück, Mittagsimbiss (ohne Getränke) sowie Abendessen (ohne Getränke) inklusive.

1. Tag (06.06.2019): Flug nach Tirana (Ankunft Flughafen um 00 00Uhr)(individuell) (Unterkunft Tirana)

2. Tag (07.06..2019): Tirana – Berat (Unterkunft Berat

3. Tag (08.06.2019): Berat – Gjirokastra (Unterkunft Gjirokastra)

4. Tag (09.06.2019): Gjirokastra – Sarande (Unterkunft Saranda)

5. Tag (10.06.2019): Sarande – Vlore (Unterkunft Vlore)

6. Tag (11.06.2019): Vlore – Pogradec – Korce (Unterkunft Korce

7. Tag (12.06.2019): Korce – Durres (Unterkunft Durres)

8. Tag (13.06.2019): Durres – Shkoder – Rrapsh (Unterkunft Shkoder)

9. Tag 14.06.2019): Shkoder – Puke– Rreps – Kukes (Unterkunft Kukes)

10. Tag (15.06.2019): Kukes – Tirana  (Unterkunft Tirana)

11. Tag (16.06.2019): Tirana – Flughafen (Abreise)

 

Exkursionsleitung

Prof. Dr. Kujtim Onuzi, IGJEUM,Polytechnical University Tirana, Albanien

Dr. Heinz-Gerd Röhling, Schatzmeister & Geschäftsführer DGGV (Organisation / Ansprechpartner)

 

Kosten

Die Kosten betragen voraussichtlich etwa 700  Euro pro Person für DGGV-Mitglieder und 800,- Euro für Nichtmitglieder unserer Gesellschaft (ohne Anreise, Flug muss separat gebucht werden).

 

Termine
Exkursion:  06.06. – 16.06.2019
Interessensbekundung: bis 15.10.2018
verbindliche Anmeldung: bis 30.10.2018

Interessensbekundungen erbeten unter: exkursionen@remove-this.dggv.de

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Namibia-Exkursion 2019
05.09. – 21.09.2019
Spitzkoppe (zwischen Usakos und Swakopmund; Foto: H.-Gerd Röhling 2011)

Liebe DGGV-Mitglieder,
wir freuen uns Ihnen in 2019 die nunmehr dritte Geologische Exkursion der DGGV nach Namibia  anbieten zu können.
Nähere Informationen zum Termin, Ablauf, zu den Konditionen sowie zum ungefähren Verlauf der Exkursionsroute finden Sie nach nachfolgend.
Sollten Sie Interesse an dieser Exkursion haben und vielleicht an der GeoBonn 2018 teilnehmen, dann können Sie bei Fragen zur Exkursion dort direkt den Schatzmeister der DGGV ansprechen.

Leistungen

  • 6 Übernachtungen in festen Unterkünften in Doppelzimmern. Der Einzelzimmerzuschlag beträgt einmalig 140 Euro. Neben Einzelzimmern bei Lodge- und Stadtübernachtungen erhalten Einzelreisende ein eigenes kleines Zelt;
  • 9 Übernachtungen im Zelt (Schlafsäcke und Isomatten werden von den Teilnehmern mitgebracht, bzw. können in Windhoek gemietet werden);
  •  Programm- und geplante Übernachtungspunkte gemäß beiliegendem Tourplan;
  •  Meist Halbpension (Frühstück und Abendessen), die Abendessen in Swakopmund, Uis, Sachsenheim und Windhoek sind nicht im Preis inbegriffen;
  • Camping-Equipment, außer Isomatten und Schlafsäcken (siehe oben);
  • Sämtliche Zutrittsgebühren zu Nationalparks, Wildschutzgebieten und Aktivitäten, die im Programm angegeben sind;
  • Anmietung von 6 Geländefahrzeugen, inclusive Glass- und Reifenversicherung sowie maximaler Zusatzversicherung. Auch die Kaution in Höhe von 5.000 N$/Fahrzeug ist im Reisepreis enthalten und wird bei Nichtverwendung anteilsmäßig an die Teilnehmer zurückgezahlt;
  • Sämtliche Fahrten inclusive Treibstoff. Sollte es bis zum Reiseantritt zu wesentlichen Preisänderungen der Treibstoffpreise kommen, müssen die Treibstoffkosten entsprechend angepaßt werden. Zur Zeit kostet ein Liter Diesel ca. 11.25 N$;
  • Flughafentransfer an den Reisetagen;
  • Exkursionsunterlagen;

Geplante Route

  1. Tag (05.09.2019):    Windhoek (Ankunft Flughafen (individuell) Transfer Windhoek), Windhoek, Übernahme der Fahrzeuge, … (Unterkunft: Lodge)
  2. Tag (06.09.2019):    Windhoek – Naukluft-Berge (Unterkunft: Camp in der Naukluft)
  3. Tag (07.09.2019):    Naukluft – Tsaris-Berge (Unterkunft: Camp in der Naukluft)
  4. Tag (08.09.2019):    Sossusvley/Namib-Wüste (Unterkunft: Lodge)
  5. Tag (09.09.2019):    Namibwüste – Swakopmund (Unterkunft: Lodge)
  6. Tag (10.09.2019):    Swakopmund & Küstenregion (Unterkunft: Lodge)
  7. Tag (11.09.2019):    Swakopmund – Tsaobis (Unterkunft: Camp im Tsobis-Nationalpark)
  8. Tag (12.09.2019):    Tsaobis – Navachab – Erongo-Gebirge (Unterkunft: Camp im Erongo)
  9. Tag (13.09.2019):    Erongo – Spitzkoppe – Uis (Unterkunft: Brandberg Restcamp)
  10. Tag (14.09.2019):    Brandberg  (Unterkunft: Safe the Rhino Camp)
  11. Tag (15.09.2019):    Damaraland – Palmwag (Unterkunft im Abu-Huab)
  12. Tag (16.09.2019):    Damaraland (Unterkunft: Camp Xaragu)
  13. Tag (17.09.2019):    Damaraland – Etosha (Unterkunft: Camp …)
  14. Tag (18.09.2019):    Etosha – Etosha (Unterkunft: Camp auf Sachsenheim)
  15. Tag (19.09.2019):    Etosha – Waterberg (Unterkunft: Bungalows am Waterberg)
  16. Tag (20.09.2019):    Waterberg – Neu-Heusis (Unterkunft: Camp / Zimmer auf der Farm)
  17. Tag (21.09.2019):    Neu-Heusis - Windhoek (Abreise abends individuell)


Exkursionsleitung
Dipl.-Geol. Nicole Grünert (Ulrich), Windhoek, Namibia
Dr. Heinz-Gerd Röhling, Schatzmeister & Geschäftsführer DGGV (Organisation / Ansprechpartner)

Kosten
Die Kosten betragen voraussichtlich bei etwa 2.800  Euro pro Person.


Termine
Exkursion: 05.09. – 21.09.2019

Interessensbekundung: bis spätestens 15.12.2018
verbindliche Anmeldung: bis 15.01.2019
Interessensbekundungen bitte an: exkursionen@remove-this.dggv.de

Erste Informationen (pdf)

Geplante Exkursionsroute (pdf)

DGGV-Exkursionsgruppe auf dem Hoba-Meteoriten bei Grootfontein, Namibia, im April 2018.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Volcanism in the Central Andes
Sept. 28 - Oct. 7, 2019

Geology, volcanology and petrology along a transect from Arica to Volcán Parinacota (N. Chile)
Field leader: Gerhard Wörner, Göttingen
Sept. 28 - Oct. 7, 2019

Overview: Active continental margins are shaped by subduction-related magmatism, and the Central Andes of South America are a prime example. The “modern” Andean orogen with its present elevations and landscape characteristics has evolved over the past 25 Million years. Topics include:
* Orogenic processes and tectonic history of the Andes
- from Proterozoic basement to Holocene volcanism
- tectonic uplift, erosion, and gravitational collapse
* Petrology of continental arc magmatism.:
- physical volcanology of Andean stratovolcanoes
- Evolution of distinct trans-crustal magma systems
- How to make a "real andesite" by magma mixing and magma storage
- Ignimbrite "super-eruptions" and crustal melting
* Sediments on the Altiplano:
- Miocene to Pliostocene deposits as climate archives
- Salars and salt deposits
* Exceptional scenery and wildlife: hot springs, llamas, condors, flamingos, llaretta, qiwuña, ...
The excursion provides insight into the orogenic processes that formed the Central Andes: uplift, erosion, and climate history of the Atacama desert. However, the main topic is volcanology and petrology of continental arc magmatism. Magmas ascending from the mantle and interacting with increasingly thickened continental crust. This process is reflected in the volumes and compositional variations of the magmas that erupt at the surface and their relation to the tectonic history and in the evolution of trans-crustal magma systems that feed the iconic andesite stratovolcanoes on the Central Andes.
The region is exceptional for its magnificent geological scenery, beautiful landscapes, and wildlife.

Field trip leader: Gerhard Wörner
Required minimum attendance: 14 (maximum 16) persons
Temperatures at night will be below 0°C, maximum temperatures during the day not above 20°C with intense insolation.
Elevations during the day between 3500 and 4800 m above sea level.

Registration
Please indicate your interest to participate to Gerhard Wörner (gwoerne@gwdg.de) before April 15. Formal registration and payments will be organized after that date.

Program
Sept. 28 Day 1 Arrive to Arica airport, lodging at Hotel Amaru
Sept. 29 Day 2 half-day seminar: Geology and tectonics of the Central Andes, excursion: Jurassic submarine volcanic rocks at the coast.
Sept. 30 Day 3 Arica - Putre: Azapa Valley: stratigraphy, ignimbrites, erosion, and sedimentation on the margin of the Western Cordillera.
Lodging: Hotel Chacana, Putre at 3500 m elevation
Oct. 1 Day 4 Belen basement: Oldest rocks in Chile, tectonics and gravitational collapse on the western margin of the Altiplano
Oct. 2 Day 5 Lake sediments and salars on the Altiplano, borax deposits, hotsprings and wildlife (flamingos, vicuñas, ñandus, condors)
Oct. 3 Day 6 Taapaca dacite dome complex, stratigraphy, pyroclastic deposits. Petrology of dacites and its sanidine megacrysts
Oct. 4 Day 7 Parinacota stratigraphy, petrology, and geochemistry,
Sector collapse, Old Cone – Young Cone; Lago Chungará, Parinacota village, distal Parinacota debris avalanche deposit, secondary mud flows
Oct. 5 Day 8 Parinacota petrology, lava flows and domes, maximum elevation during the day 4860 m above sea level, involves 4-WD shuttle / walking, total ca. 10 km between 4800 and 4600 m)
Oct. 6 Day 9 Return from Putre to Arica : Valley incision history, post-erosional ignimbrites decending from the Altiplano to the Pacific. Evening: welfare-dinner at restaurant “Maracuyá”, lodging at Hotel Amaru in Arica
Oct. 7 Day 10 Leave Arica..., or
Oct. 8 Optional day : guided 20 km full day hike through Azapa valley: Ignimbrites, erosion and sedimentation processes, tectonics, valley incision history. Minor transportation costs and additional night will have to be paid separately.

More details here>>>>>

Context Column

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geologische Karte Albanien
Geplante Route der Albanien-Exkursion
Zum Vergrößern bitte hier anklicken!