Content

Job offers

7.07.2020 - Professur für Erdsystemforschung (W1) mit Tenure Track

Am Fachbereich Geowissenschaften der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist eine

Professur für Erdsystemforschung (W1) mit Tenure Track am Institut für Geologie und Paläontologie zu besetzen.

Die zukünftige Stelleninhaberin/der zukünftige Stelleninhaber soll den überwiegend empirischen Ansatz der Forschung am Institut für Geologie und Paläontologie durch integrative Modellierungen komplementieren und weiter stärken. Zu unseren Forschungs­themen gehören u.a. die Entwicklung terrestrischer und mariner Ökosysteme (auch unter anthropogenem Einfluss), geochemische Kreisläufe, Paläo-Klimazyklen, die Wechselwirkung zwischen geologischen Prozessen, biologischer Evolution und Klima sowie die Entwicklung von Sedimentationsräumen und tektonisch aktiven Landschaften. Dabei reichen die räum­lichen Skalen vom einzelnen Lebensraum bis zum globalen Ozean-Atmosphäre-System.

Die Professur (W1) ist für die Dauer von 3 Jahren zu besetzen, mit der Möglichkeit der Verlängerung um weitere 3 Jahre nach positiver Zwischenevaluation. Nach 6 Jahren und abschließender positiver Evaluation erfolgt eine Verstetigung auf W3-Niveau.
Mehr erfahren...

 

23.06.2020 -  Professor of Sedimentology (W2at the Institute of Geology and Palaeontology in Münster

The Faculty of Geosciences, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Germany, invites applications for a Professor of Sedimentology (W2) at the Institute of Geology and Palaeontology.

Applicants should have a strong background in both research and teaching with emphasis in the field of clastic sedimentology including sediment transport. The ideal candidate will have a strong international research profile in process-oriented research, a record of using analytical/quantitative methods, broad interests in geosciences, and proven success in the acquisition of external funding. A willingness to cooperate with other groups of the Institute and the Faculty of Geoscience is also required.

The successful candidate will be responsible for teaching sedimentology in its full breadth in the BSc and MSc programs of the study subject Geosciences and in associated BSc programs (geography, landscape ecology). The organization of field and laboratory courses, and a contribution to multidisciplinary courses is required as well.

To be considered for this position, candidates must have academic achievements made as a junior professor (assistant professor), in a Habilitation (postdoctoral qualification), as a member of the academic staff of a university or non-university research institute, or in a research position in business, industry or other relevant fields in Germany or abroad.

The University of Münster is an equal opportunity employer and is committed to increasing the proportion of women academics. Consequently, we actively encourage applications by women. Female candidates with equivalent qualifications and academic achievements will be preferentially considered within the framework of the legal possibilities. We also welcome applications from candidates with severe disabilities. Disabled candidates with equivalent qualifications will be preferentially considered.

Proficiency in spoken and written German is not required initially, but a willingness to learn German within three years is expected.

Applications, including a CV, copies of degree certificates, a statement of teaching experience and strategy, a complete publication list, a statement of past and future research interests, and a list of successful funding applications, should be e-mailed as a single PDF file by September 15th 2020 to the:

Dean of the Faculty of Geosciences (dekangeo@remove-this.uni-muenster.de):

Dekanat des Fachbereichs 14 - Geowissenschaften
Westfälische Wilhelms-Universitat Münster
Heisenbergstrasse 2
48149 Münster, Germany

Further information about the Institute of Geology and Palaeontology can be found at: https://www.uni-muenster.de/GeoPalaeontologie/

Informal enquiries about this position may be made to Prof. Ralf Hetzel 

E-mail: rahetzel(at)uni-muenster.de
Phone: +49 (0) 251-83 33908

www.uni-muenster.de/GeoPalaeontologie/Geologie/Endogen/Welcome.html

 

9.06.2020 - Technische(r) Mitarbeiter/In - Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) in Wiesbaden

Bei dem Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) in Wiesbaden ist im Dezernat G 2 „Geologische Belange der Landesplanung, Georisiken“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Position einer technischen Mitarbeiterin/ eines technischen Mitarbeiters  (m/w/d) vorerst befristet gem. § 14 Abs. 1 Nr. 3 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) bis zum 31.12.2021 mit 50% der regelmäßigen Arbeitszeit zu besetzen

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt derzeit für Beschäftigte 20 Wochenstunden. Die Vergütung erfolgt je nach Vorliegen persönlicher Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV-H). Mehr erfahren...

 

Stellenausschreibung Geowissenschaftler*in, vorzugsweise Geologe/Geologin
VERLÄNGERT bis 21.06.2020!

Der Förderverein Geopark Muskauer Faltenbogen e. V. als Träger der Geschäftsstelle des deutsch – polnischen Muskauer Faltenbogen / Łuk Mużakowa UNESCO Global Geoparks beabsichtigt, vorauss. zum 01.06.2020 befristet eine Stelle Geowissenschaftler*in zu besetzen.
Der Muskauer Faltenbogen / Łuk Mużakowa ist ein UNESCO Global Geopark. Zu seinem Aufgabenprofil gehören im Wesentlichen der Schutz des natürlichen Erbes, die Umweltbildung mit Schwerpunkt Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), eine naturverträgliche Erschließung des Gebietes und die nachhaltige Regionalentwicklung einschließlich eines verantwortungsbewussten Tourismus. Das ca. 600 km² große Geoparkgebiet umfasst die Stauchendmoräne Muskauer Faltenbogen / Łuk Mużakowa mit seinem Vor- und Hinterland. Es beinhaltet darüber hinaus ein bedeutendes Braunkohlenaltbergbaugebiet aus dem 19. und 20. Jahrhundert.
Wir erwarten von Ihnen ein abgeschlossenes Studium (TU oder FH) der Geologie oder eines Studiums mit inhaltlich wesentlicher geologischer Ausrichtung; insbesondere Kenntnisse in der Quartärgeologie im Gebiet der nordischen Vereisungen (glaziale Serie und ihre Landschaftsformen, quartäre Sedimente usw.).
Die Stelle mit einem Umfang von 39 Wochenarbeitsstunden ist vorerst zeitlich befristet bis zum 31.12.2021. Arbeitsort ist Döbern, ab Juni 2020 Klein Kölzig. Die Entlohnung erfolgt je nach Eignung in Anlehnung an den TV-L E10. Schwerbehinderte Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen.
Mehr erfahren....

 

Context Column