Content

Geoparks in Deutschland

Spektakuläre Orte gibt es weltweit. Dennoch fällt unser Blick immer wieder auf die Schönheiten unserer Landschaften vor unserer Haustür.

Im Jahre der Geowissenschaften 2002 schlug die Geburtsstunde der Nationalen GeoParks in Deutschland. Die Idee, Erdgeschichte zum Anfassen, Geologie zum Erleben, den Lebensraum Erde mit all seinen Facetten und Attraktionen zugänglich zu machen, löste eine große Resonanz aus. Heute gibt es in Deutschland mittlerweile 16 zertifizierte Nationale GeoParks, von denen mittlerweile sogar 5 als UNESCO Global Geopark zertifiziert wurden.

Was ist ein Geopark?

In Geoparks werden einzigartige Landschaften und bedeutende geologische Erscheinungen dem interes­sier­ten Besucher, sei es die einheimische Bevölkerung oder der Tourist, in hervorragender Weise präsentiert. In den Geoparks wird die Erdgeschichte hautnah erlebbar gemacht – dazu dienen Gesteinsaufschlüsse, Felsen, Schauhöhlen, Quellen, Seen, besondere Landschaftsformen. Sie alle sind „Fenster in die Erdgeschichte“. Aber auch Besucherbergwerke sowie thematische Museen machen erdgeschichte erlebbar..

Entdecken Sie die Geoparks in Deutschland mit ihrer faszinierenden Vergangenheit und tauchen Sie in die vergangenen erdgeschichtlichen Zeitalter ein. Von Nord nach Süd und von Ost nach West – die Geoparks in Deutschland zeigen Ihnen die Besonderheiten der jeweiligen Region und vermitteln die geologischen Entwicklungen unserer Erde. Sie regen zu einem nachhaltigen Umgang mit unserer Umwelt an und machen gleichzeitig Wirtschafts- und Kulturgeschichte für eine breite Öffentlichkeit erlebbar. In den Geoparks können Sie mit offenen Augen den Planeten Erde kennen-  und besser ver­stehen lernen. Dieses Verständnis ist eine wichtige Voraussetzung für einen verantwortungsbewuss­ten Umgang mit unserer Umwelt. Thematisch ausgerichtete Informationszentren, interessanten und von zertifizierten Geoparkführern organisierte Wanderungen, aber auch die zahlreichen Tafeln mit geologischen Erläuterungen im Gelände bringen Sie mit spannenden geowissenschaftlichen Beson­der­heiten in Kontakt. Gleichzeitig steigern Sie durch den Aufenthalt in der Natur Ihr Wohlbefinden. Auf den mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen ausgestatteten Geopfaden können Sie auf eigene Faust den Geopark erkunden, dabei den Blick für das Besondere schärfen und sich sportlich betäti­gen.

Geoparks bzw. der damit verbundene „Geotourismus“ dienen aber auch der regionalen Wirtschafts­ent­wicklung. Durch eine Wechselwirkungzwischen den Geoparks und ansässigen Unternehmen werden die touristische Wertschöpfungskette und somit auch die Vermarktung der Regionen befördert. In den Geoparks sind Netzwerke entstanden, die nicht nur für den jeweiligen Geopark von Vorteil sind, sondern sich auch positiv auf die gesamte Entwicklung der Region auswirken.

Abwechslungsreiche Landschaften und erholsame Natur in den Geoparks laden zum Erkunden, Erleben aber auch zum Verweilen ein. Wenn wir Sie ein wenig neugierig gemacht habe, dann gehen Sie doch einfach auf eine Entdeckungsreise in die Erdgeschichte.

 


GEO-NATURPARK Bergstraße-Odenwald

Erdgeschichte, Natur und Kultur erleben im Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald

Der Geo-Naturpark (UNESCO Global Geopark) lädt dazu ein, eine reizvolle und geschichtsträchtige Landschaft zu entdecken, die sich auf einer Fläche von 3800 km² zwischen Rhein, Bergstraße, Odenwald, Main und Neckar erstreckt.  Sie ist geprägt von mehr als 500 Millionen Jahren bewegter Erdgeschichte, einem facettenreichen Naturraum, Jahrtausende alter Kultur und nicht zuletzt von der Gastfreundschaft der Menschen, die  zahlreiche Besucher anlockt. Mehr erfahren....

 

Geopark Eiszeitland am Oderrand

Zwischen Seen und Wäldern sowie den Besonderheiten der jüngsten erdgeschichtlichen Entwicklung erstreckt sich der Nationale GeoPark Eiszeitland am Oderrand. Hier hat die letzte Eiszeit vor ca. 15.000 Jahren ihre, noch heute gut sichtbaren Spuren hinterlassen. Wie nirgendwo sonst in Deutschland ist entlang des Choriner Endmoränenbogen die lehrbuchmäßige Ausprägung der glazialen Serie zu erleben. Mehr erfahren....

Der Nationale Geopark GrenzWelten

Der Nationale Geopark GrenzWelten umfasst mit seiner Fläche von 3.700 km² eine geologisch abwechslungsreiche und landschaftlich reizvolle Mittelgebirgslandschaft im Grenzgebiet zwischen Nordhessen und Nordrhein-Westfalen. Von den Gipfelregionen des Sauerlands und des Kellerwalds bis hinunter in die Täler und Becken der Hessischen Senke bieten sich spannende Einblicke in die Erdgeschichte und die Entwicklung der Natur- und Kulturlandschaft. Mehr erfahren....

UNESCO Global Geopark Harz · Braunschweiger Land · Ostfalen

Willkommen im größten Geopark Deutschlands!
Mit einer Gesamtfläche von 9.646 km² ist der Geopark Harz · Braunschweiger Land · Ostfalen der größte Geopark Deutschlands. Hier haben 450 Millionen Jahre Erdgeschichte ihre Spuren hinterlassen: Meeresbedeckungen wechselten sich ab mit Wüsten, tropischen Sümpfen und Gletschern. Als wertvolle Bodenschätze sind dabei Erz, Salz, Kohle und Erdöl entstanden. Bedeutende Fossilfunde zeugen von der wechselvollen und spannenden Geschichte unserer Region. Von Wolfsburg im Norden bis Allstedt im Süden ist die Dichte an Geotopen besonders groß. Hinzu kommt die außergewöhnliche Vielfalt dieser „Fenster in die Erdgeschichte“. Im Geoparkgebiet sind Einblicke in alle Erdzeitalter möglich. Mehr erfahren...

 

Der Geopark Kyffhäuser

Das Gebiet des heutigen Geoparks Kyffhäuser erstreckt sich über eine Fläche von ca. 833 km² von Kindelbrück in Thüringen bis nach Kelbra in Sachsen-Anhalt.
Vor Jahrmillionen aus dem Boden gehoben, entblößt das kleinste Mittelgebirge Deutschlands auf überschaubarem Raum eine einmalige Vielfalt an Gesteinen aus längst vergangenen Zeiten. So zahlreich die verschiedenen Gesteine auftreten, so einzigartig sind die damit verbundenen Landschaftsformen und Pflanzenwelten. Mehr erfahren...

UNESCO Geopark Muskauer Faltenbogen

Der Muskauer Faltenbogen ist eine von 147 Regionen weltweit, die den Status eines UNESCO Global Geoparks innehaben. In dem weltweiten Netzwerk präsentiert er die jüngere Erdgeschichte, insbesondere die Eiszeit, sowie eine außergewöhnliche Rohstoff- und Industriegeschichte, die aus der deutsch-polnischen Region eine einzigartige Kulturlandschaft machte. Der Muskauer Faltenbogen gilt als eine der am schönsten ausgeprägten Stauchendmoränen Mitteleuropas. Mehr erfahren...

Nationaler Geopark „Porphyrland. Steinreich in Sachsen“

Der Nationale Geopark „Porphyrland. Steinreich in Sachsen“ befindet sich östlich der Großstadt Leipzig auf dem Gebiet des Nordwestsächsischen Vulkanitkomplexes. Gewaltige Vulkanausbrüche in der Rotliegendzeit (vor etwa 300-275 Mio. Jahren) hinterließen hier flächendeckend mehrere hundert Meter mächtige Vulkangesteine verschiedenster Ausprägung, sogenannte Rhyolithe, umgangssprachlich Porphyr genannt. Mit seinen zirka 2.000 Quadratkilometern Fläche ist es das größte aufgeschlossene Vulkangebiet Europas aus diesem Erdzeitabschnitt. Mehr erfahren....

GeoPark Ruhrgebiet

­Rohstoffland Ruhrgebiet – Geologie erleben

Mit diesem Slogan stellt sich der GeoPark Ruhrgebiet vor. Damit ist mehr als die Steinkohle gemeint, die zwar der wichtigste, aber bei weitem nicht der einzige Rohstoff, der das Ruhrgebiet geprägt hat. Der intensive Abbau von Bodenschätzen hat im GeoPark Ruhrgebiet zahlreiche gut zugängliche Aufschlüsse hinterlassen, an denen sich 400 Millionen Jahre Erdgeschichte nachvollziehen lassen. Mehr erfahren...

Geopark Sachsen-Mitte

Das Herzstück unseres Geoparks, der Tharandter Wald, gilt schon lange als "klassische Quadratmeile der sächsischen Geologie", da sich hier in unmittelbarer Umgebung Aufschlüsse aller Hauptgesteinsarten aus jedem Erdzeitalter finden lassen. Unsere Region zwischen Freiberg und Dresden wartet mit spannenden geologischen Besonderheiten, lebendiger Kulturgeschichte sowie  abwechslungsreichen Tourismus- und Bildungsangeboten auf. Nachhaltigkeit in der Forstwirtschaft wird durch Lehre und Forschung an der Fachrichtung Forstwissenschaften der TU Dresden in Tharandt lebendig. Mehr erfahren...

UNESCO Global Geopark TERRA.vita

TERRA.vita! Der Name des Natur- und Geoparks steht dabei für Erde und Leben – den Lebenslauf der Erde – die Erdgeschichte. Und von dieser hat der Geopark mehr als 300 Millionen Jahre zu bieten. Die Landschaften und Gesteine erzählen uns von längst vergangenen Lebensräumen, von Kohlesumpfwäldern mit riesigen Insekten, von fischreichen Lagunen und tropischen Meeren mit urtümlichen Reptilien, von wüstenhaften Wattgebieten und gigantischen Gletschern. Mehr erfahren...

 

Nationaler GeoPark Thüringen Inselsberg - Drei Gleichen

Der Nationale GeoPark Thüringen Inselsberg - Drei Gleichen liegt in Westthüringen an der Autobahn A4 zwischen Erfurt und Eisenach. Namensgebend für den Geopark sind der weithin sichtbare Inselsberg (916 m ü. NN) im Thüringer Wald und die Drei Gleichen, drei mittelalterliche Burgen auf markanten Bergen im Thüringer Becken. Insgesamt umfasst der  Geopark eine Fläche von ca. 700 km². Mehr erfahren...

Geopark Vulkanregion Vogelsberg

Urig, sagenhaft und einzigartig – eine feurige Vergangenheit

Mitten in Deutschland und mitten in Hessen, gut erreichbar zwischen Frankfurt und Kassel, zwischen Gießen und Fulda, liegt der Vogelsberg. Es ist das größte zusammenhängende Vulkanmassiv Mitteleuropas mit 2.500 Quadratkilometern Fläche und einem Durchmesser von 65 Kilometern. Das geografische Zentrum befindet sich im Bereich des sogenannten Hohen Vogelsberges mit dem Taufstein (773 m N.N.) und dem Hoherodskopf (764 m N.N.). Mehr erfahren...

Geopark Vulkaneifel

Die Vulkaneifel ist bekannt für ihre Maare, durch vulkanische Wasserdampfexplosionen geschaffene Krater. Der Mundartbegriff „Maar“ stammt aus der Region des Geoparks und ist heute die in fast allen Sprachen weltweit übliche Bezeichnung für diese Art von Vulkanen. In einem Gebiet von etwa 30 mal 55 Kilometer finden sich rund 350 große und kleine Eruptionszentren. Die meisten sind Schlackenkegel mit und ohne Lavastrom. 75 sind aber Maarvulkane, von denen heute zwölf noch einen Maarsee enthalten – die „Augen der Eifel“.   Mehr erfahren...

GEOPARK Westerwald-Lahn-Taunus

Tief in eine schöne Landschaft eintauchen - kommen Sie mit auf eine Zeit- und Entdeckungsreise!

Unser Geopark erstreckt sich über eine Region von ganz besonderer geologischer, landschaftlicher, kultur- und montanhistorischer Qualität. Hier können über 400 Millionen Jahre Erd- und über 2.500 Jahre Bergbaugeschichte erkundet und erlebt werden. Ob Lahnmarmor und Eisenerz aus der Devon-Zeit im Lahn-Dill-Gebiet, Basalt und Ton des Tertiär-Zeitalters im Westerwald oder die Spuren unterseeischer Vulkane im Taunus: Überall bieten Sehenswürdigkeiten die Möglichkeit, tief in die spannende Entwicklungsgeschichte der Erde einzutauchen. Mehr erfahren...

Context Column

Geoparks in Deutschland

Alle Geoparks in Deutschland finden Sie kurz und bündig zusammengefasst in einer gedruckten oder hier auch online abrufbaren Broschüre. Die gedruckte Version erhalten Sie in den Infostellen aller Geoparks oder wenden Sie sich an einen Geopark Ihrer Wahl.
>> Broschüre (pdf, 7,2 MB)