Inhalt

Das Felsenmeer im UNESCO-Geopark Bergstraße-Odenwald.
Erdgeschichte, Natur und Kultur erleben im Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald

Landschaft entdecken

Der Geo-Naturpark (UNESCO Global Geopark) lädt dazu ein, eine reizvolle und geschichtsträchtige Landschaft zu entdecken, die sich auf einer Fläche von 3800 km² zwischen Rhein, Bergstraße, Odenwald, Main und Neckar erstreckt.  Sie ist geprägt von mehr als 500 Millionen Jahren bewegter Erdgeschichte, einem facettenreichen Naturraum, Jahrtausende alter Kultur und nicht zuletzt von der Gastfreundschaft der Menschen, die  zahlreiche Besucher anlockt.

Natur mit dem Profi

Wissen Sie noch, wie sich Erde anfühlt? Erleben Sie gerne die Stille und Erhabenheit des Waldes? Entdecken Sie gerne die faszinierenden Geschichten, die Steine, Pflanzen und Wasser über unsere Landschaft erzählen können? Möchten Sie wissen, wo das Urpferdchen gelebt hat? Ob Eintauchen in die Vergangenheit, Ruhe genießen, Landschaft erleben oder kulinarische Gaumenfreuden – das abwechslungsreiches Programm des Geo-Naturparks bietet besondere Einblicke in die Region.

Unter dem Motto „Natur mit dem Profi“ gehören unvergessliche Landschaftsführungen und „Geo und Genuss-Wanderungen“ der Geopark-Ranger ebenso zum Angebot wie familiengerechte  Natur- und Umweltthemen - ideale Voraussetzungen für Entspannung und Inspiration.

Die Informationseinrichtungen des Geo-Naturparks halten darüber hinaus zahlreiche Tipps und Anregungen bereit. Und wer die Landschaft auf eigene Faust entdecken will, findet mehr als 5000 km markierte Wanderwege,  über 30 Erlebnispfade sowie mehr als 500 Geopunkte und Geotope vor.

Umfangreiche Infos zum abwechslungsreichen Programm bieten die Zeitschrift „Geo-Naturpark aktuell“ sowie die Homepage.    

Regional verankert

Der Geo-Naturpark arbeitet mit vielen Partnern zusammen. Neben besonderen Orten, wie etwa den UNESCO Welterbestätten Lorsch und Grube Messel, dem Felsenmeer im Lautertal oder der Tropfsteinhöhle in Buchen-Eberstadt laden die Highlights der mehr als 100 Mitgliedskommunen dazu ein, die Region immer wieder neu zu entdecken. Tourismus, Landwirtschaft und Gastronomie legen dabei besonderen Wert auf die regionale Identität, die sich in Küche und Keller wieder findet und die Besucher willkommen heißt.  

Diese werden von den touristischen Partnern mit attraktiven Angeboten zum Natur- und Landschaftserleben empfangen.Von der Wanderung auf dem Heppenheimer Erlebnispfad Wein und Stein mit Weinprobe und kundiger Führung über Entdeckertouren im uralten Felsenland rund um das große Felsenmeer bis hin zu den Urpferdchen in der Grube Messel reicht das vielseitige Angebot – Geheimtipps, besondere Begegnungen und regionale Köstlichkeiten inklusive.  

International vernetzt

Als einer von weltweit 147 Regionen in 41 Ländern ist der Geo-Naturpark Mitglied im „International Geoscience & Geoparks Programme“ der UNESCO – höchste Auszeichnung für eine einzigartige Landschaft und deren vielseitige Erschließung für Natur- und Landschaftserleben.                                                     

 

Mehr Entdeckungen und Informationen:

Geo-Naturpark Bergstraße-Odenwald (UNESCO Global Geopark)

Nibelungenstraße 41, 64653 Lorsch

Tel.: 06251-707990, Mail: info@remove-this.geo-naturpark.de, Homepage: www.geo-naturpark.de

>> Zurück zur Übersicht

Kontextspalte

Kontakt

Dr. Henning Zellmer
Leiter der FS Geotope und Geoparks
Geschäftsstelle Geopark Harz,
Braunschweiger Land/Ostfalen
Wasserburg Niedernhof 6
D-38154 Koenigslutter am Elm

T +49 5353 913235
F +49 5353 9109505

Saurierfährten

Saurierfährten in einem Naturwerksteinbruch in den Bückebergen (Foto: H.-Gerd Röhling)