Inhalt

DGGV Deutsche Geologische Gesellschaft – Geologische Vereinigung

Die Deutsche Geologische Gesellschaft – Geologische Vereinigung (DGGV) ist eine internationale, nicht auf Gewinn ausgerichtete Organisation in den Geowissenschaften mit mehr als 3.600 Mitgliedern aus mehr als 64 Ländern. Die Mission der DGGV ist die Förderung der Geowissenschaften in Forschung und Lehre, in Wirtschaft und Verwaltung sowie die Veröffentlichung wissenschaftlicher Erkenntnisse.

Liebe Geowissenschaftler,  Kolleginnen und Kollegen,

wir freuen uns, Sie zur online-GeoKarlsruhe 2021 – DGGV Jahrestagung am 19–24. September 2021, ausgerichtet durch das Karlsruhe Institut für Technologie – KIT, einladen zu dürfen. Das diesjährige Thema “Sustainable Earth – from processes to resources” adressiert ein breites Spektrum von den Grundlagenwissenschaften bis zu angewandten Themen.

Neben der virtuellen Konferenz können Sie sich auch zu Exkursionen anmelden, die vor und nach der Konferenz angeboten werden. Diese ermöglichen ein physisches Treffen, sofern die Corona-Regeln dies zulassen. Diesjähriger Partner der GeoKarlsruhe ist der European Geothermal Workshop - EGW 2021.

Wir heißen Ihre Beiträge zu den verschieden Sitzungen, initiiert von den Leitern und dem Organisationsgremium, herzlich willkommen. Einreichungsfrist ist Mittwoch, der 26. Mai 2021.

Wir danken den Sitzungsleitern, dem Organisationsgremium für ihr Engagement und ihre Mitwirkung sowie den Gold-, Silber- und Bronzesponsoren Agilent, Bruker, DEEP.KBB, Heidelberger Sand und Kies, ThermoFisher, BGR, Opterra und Schweizerbart.

Seien Sie herzlich willkommen zur virtuellen Konferenz und den Vor-Ort-Exkursionen bei der GeoKarlsruhe 2021.

Mit freundlichen Grüßen
im Namen des wissenschaftlichen Gremiums
Christoph Hilgers (KIT) and  Jürgen Grötsch (DGGV)
>> DGG-Veranstaltungen


 


 

GeoKarlsruhe 2021: Forschung für eine nachhaltige Entwicklung unseres Planeten

Unter dem Motto „Sustainable Earth – from processes to resources“ tagt die internationale geowissenschaftliche Online-Konferenz am KIT

Ob Gewinnung und Speicherung erneuerbarer Energien oder nachhaltiger Umgang mit Ressourcen: Die Geowissenschaften tragen maßgeblich zum Gelingen von Energie- und Rohstoffwende bei. (Foto: Pascal Armbruster, KIT)

Ob Wasserstoff für die Energiewende, kritische Rohstoffe für die Industrie, eine sichere Wasserversorgung oder der intelligente Einsatz von Geodaten: Die Themen der GeoKarlsruhe 2021 vom 19. bis zum 24. September 2021 verdeutlichen, dass geologisches Know-how gerade mit Hinblick auf eine klimafreundliche Energieversorgung und einen schonenden Umgang mit Rohstoffen wichtige Beiträge liefert. Bei der vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und der Deutschen Geologischen Gesellschaft – Geologische Vereinigung (DGGV) organisierten Konferenz im digitalen Format sind die Medien herzlich eingeladen. Anmeldung bitte bis Donnerstag, 16.09.2021, an presse-geokarlsruhe2021∂fu-confirm de.
Mehr erfahren.....

 

Neu! Der Geologische Kalender 2022

Den Geologischen Kalender gibt es seit 2002, dem "Jahr der Geowissenschaften" in Deutschland.

Jährlich wechselnde Themen führen Sie zu faszinierenden geologischen Phänomenen auf unserer Erde. Mit den Erläuterungen der gezeigten Phänomene auf der Rückseite jedes Kalenderblattes eignet sich der Geologische Kalender für die Reiseplanung, aber auch als Unterrichtshilfe oder zur Vorbereitung auf Prüfungen.

Ganz besonders aber will der Geologische Kalender auf die Schönheiten und die Komplexität unseres Heimatplaneten aufmerksam machen.

Der Geokalender 2022 <<Meilensteine >>

 


 

 

Deutschlands schönste Geotope: Die Ofenkaulen

Diesen Monat führt das 30Geotope³-Projekt ins Siebengebirge bei Bonn. Als erstes Untergrundmodell präsentieren wir den Ofenkaulberg in Nordrhein-Westfalen. Vulkanische Ausbrüche sorgten vor ca. 25 Millionen Jahren für die Entstehung des anstehenden Gesteins - dem Trachyttuff. Sie belegen den Beginn der vulkanischen Aktivitäten im Siebengebirge. Das Einsinken der Niederrheinischen Bucht steht damit im Zusammenhang. Unterirdische Stollensysteme zeugen von einer Jahrhunderte andauernden montanhistorischen Geschichte und von Rüstungsproduktion im Zweiten Weltkrieg. Die einsturzgefährdeten Stollen sind aus Sicherheitsgründen heute verschlossen. Mit Hilfe moderner Technik können sie aber der Öffentlichkeit hier dreidimensional zugänglich gemacht werden. Ausführlichere Einblicke erlaubt eine Sonderausstellung im Siebengebirgsmuseum der Stadt Königswinter. Mehr Infos und 3D-Modelle unter digitalgeology.de.

This month, the 30Geotopes³ project takes us to the Siebengebirge near Bonn. The first underground model we present is the Ofenkaulberg in North Rhine-Westphalia. Volcanic eruptions caused the formation of the rock - the trachyte tuff - about 25 million years ago. They prove the beginning of volcanic activity in the Siebengebirge. Also, the subsidence of the Lower Rhenish Bay is connected to this. Underground tunnel systems document centuries of mining history. They also bear witness to armaments production during the Second World War. The tunnels, which are in danger of collapsing, are now closed for safety reasons. With the help of modern technology, however, they can be made accessible to the public here in three dimensions. More detailed insights are provided by a special exhibition in the Siebengebirgsmuseum of the city of Königswinter. More information and 3D models at digitalgeology.de. Siebengebirgsmuseum Deutsche Geologische Gesellschaft - Geologische Vereinigung e.V. - DGGV Geologischer Dienst NRW
Mehr erfahren...


 

Zeitschriften
Struktur
Mitgliedschaft
Neuigkeiten

Die Gesellschaft wird von einem Präsidium, dem Vorstand sowie einem Beirat vertreten; die Interessen der studentischen Mitglieder nimmt ein studentisches Beiratsmitglied wahr.

Ehrungen und Preise
Fachsektionen

Kontextspalte

DGGV on Social Media

Historie der DGGV

Die 13 Gründungsväter – eine „pluripotente Gruppe“. Zur Bildung der Deutschen Geologischen Gesellschaft im Revolutionsjahr 1848. Weiterlesen

Aktuelles

21.09.2021 | GeoKarlsruhe 2021 - Panel & Presentations

Spenden

Seien Sie dabei und unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer

Mitglied werden

Werden Sie Mitglied der DGGV und nutzen Sie die Vorteile der Mitgliedschaft:

Kontakt

Deutsche Geologische
Gesellschaft – Geologische
Vereinigung e. V. (DGGV)

Geschäftsstelle Berlin
Rhinstraße 84
12681 Berlin

Ansprechpartnerin:
Frau Lara Müller-Ruhe
Tel. 030-509 640 48
E-Mail senden

     

GeoKalender 2022

Sie erhalten den Geologischen Kalender 2022  über den Geoshop.

*** Online-Formular

Vorschläge zu Ehrungen und Preisen können jetzt auch in digitaler Form eingereicht werden.

Geotop des Monats

Kennen Sie schon die Seite Geotop des Monats? Jeden Monat stellen wir hier ein ausgewähltes Geotop genauer vor.