Inhalt

Das neue Hochwasserrückhaltebecken Wippra Hochwasserschutz, Geologie und Natur im Wippertal

Beschreibung:

Nach mehr als 15 Jahren Projektlaufzeit wird im September ein neues Hochwasserrückhaltebecken in Betrieb genommen, das 21 Orte an der Wipper vor Überflutung schützen wird.

Auf dieser Wanderung informieren Fachleute aus erster Hand über den Hochwasserschutz im Wippertal sowie technische und ökologische Details des neuen Rückhaltebeckens, die Nutzung geologischer Ressourcen und über naturräumliche und forstliche Besonderheiten in diesem Gebiet.

ca. 4 Stunden. Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Beginn 9.30 Uhr
Wanderung zum Steinbruch mit kurzem Halt an der Deichdammbrücke
(Infos zur Vorgängerbrücke und Biberburg, Hinweis zu Heimburgs Gräbern, ehemalige Schloßherren der Rammelsburg)

10.45 – 11.15  Erläuterungen zum Steinbruch (Geotopkataster 4433-13)

          – 11.45  Wanderung zur Birkbergbrücke (Infos zum Reichsarbeitslager und Arboretum) 

          – 12.30  Rückweg über Knüppeldamm zum Absperrbauwerk

12.30 – 13.30  Erläuterung durch Vertreter des Talsperrenbaus Sachsen-Anhalt

Ende ca. 13.30

Art der Veranstaltung:
Geologische Wanderung

Bundesland:
Sachsen-Anhalt

Landkreis:
Mansfeld-Südharz

Ort:
Wippra

Veranstaltungsdatum:
20.09.2020

Beginn:
9:30

Ende:
13:30

Treffpunkt:
Wippra, Eckhardtstraße 13-11, Parkplatz am ehemaligen Holzlager

Ansprechpartner:
M. Wetzel und Dr. C.-H. Friedel

Telefon:
01712118980

E-Mail:
chfriedel@gmx.de

Koordinaten:
51.570143/11.262452

Drucken als PDF

Kontextspalte

Tag des Geotops

Hier gelangen Sie zurück zu den Veranstaltungen (Sie können aber auch die Zurück-Taste des Browsers verwenden):