Inhalt

Erdgeschichtliche und industriehistorische Wanderung im Tal der Wupper

Beschreibung:

Die Exkursion führt entlang eines landschaftlich außerordentlich schönen Abschnitts der Wupper zwischen Solingen-Unterburg und Müngsten.

Die Gesteine, die hier in markanten Felsklippen, Aufschlüssen und ehemaligen Steinbrüchen zutage treten, gehören zu den unterdevonischen Remscheid-Schichten und setzen sich aus Sand- und Tonsteinen sowie feinblättrig verwitternden Schiefertonen zusammen. Sie wurden als Lockersedimente während des Unter- und Mitteldevons vor 400 Mio. Jahren in einem flachen Meeresarm abgelagert, im Karbon zu einem Faltengebirge aus Sätteln und Mulden geformt und im Anschluss allmählich abgetragen.

Seit Beginn des Eiszeitalters vor ca. 2,6 Mio. Jahren graben sich die Flüsse und Bäche in die Bergischen Hochflächen ein und schaffen so die typische Mittelgebirgslandschaft mit schmalen Höhenrücken und zahlreichen steilen Seitentälchen, den sogenannten Siefen.

Die industrielle Verarbeitung von Metall hat an der Wupper und ihren Nebenbächen eine lange Tradition. Die Nutzung der Wasserkraft zum Antrieb der großen Wasserräder und der Holzreichtum der Wälder führten dazu, dass seit dem 14. Jahrhundert zahlreiche Schleifkotten und Schmiedehämmer entstanden, deren Relikte heute noch teilweise vorhanden sind. Hier wurde der Grundstein des Solinger Klingenhandwerks mit der Herstellung von Messern, Schwertern und Scheren sowie der Remscheider Werkzeugindustrie gelegt.

Die Rundwanderung verläuft auf dem Wander-Erlebnisweg Wupper bis zur Schwebefähre im Müngstener Brückenpark (Überfahrt 1,00 € pro Person), hier überqueren wir die Wupper und gehen auf der anderen Seite zurück.

Programm

Kontakt:                     Dr. Georg Schollmayer • Tel.: 01517 2504697 • E-Mail: geo.scholl@remove-this.t-online.de
Treffpunkt:                 Figur des Burger Brezelbäckers in 42659 Solingen-Unterburg, Eschbachstr. / Ecke Schlossbergstr.. Hier befindet sich auch ein großer Parkplatz.
Zeit:                           11:00 Uhr
Dauer:                        ca. 3 Stunden (Gesamtlänge 7,5 km)
Kosten:                      Die Veranstaltung ist kostenfrei! Kosten Überfahrt mit der Schwebefähre im Müngstener Brückenpark 1,00 € pro Person
Einschränkungen:    Nicht barrierefrei, gute körperliche Verfassung ist Voraussetzung! Wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk oder Wanderschuhe sind nötig.
Anmeldung:              Wegen begrenzter Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung erforderlich unter:

                                    Tel.: 01517-2504697 oder E-Mail: geo.scholl@remove-this.t-online.de

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Für Schäden wird keine Haftung übernommen.

Die geltenden coronabedingten Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten!
Zur Nachverfolgung von Infektionsketten werden die Kontaktdaten der Teilnehmenden erfasst und auf Anfrage an das zuständige Gesundheitsamt weitergegeben. Nach Ablauf von vier Wochen werden die Daten vernichtet.

 

Art der Veranstaltung:
Wanderung

Bundesland:
Nordrhein-Westfalen

Ort:
Solingen-Unterburg

Veranstaltungsdatum:
20.09.2020

Beginn:
11:00

Ende:
14:00

Treffpunkt:
42659 Solingen-Unterburg, Eschbachstraße / Ecke Schlossbergstraße; an der Figur des Burger Brezelbäckers

Veranstalter:
Geologischer Dienst NRW

Ansprechpartner:
Dr. Georg Schollmayer

Telefon:
01517-2504697

E-Mail:
geo.scholl@t-online.de

Weitere Informationen:
tdg2020-solingen__2_.pdf

Drucken als PDF

Kontextspalte

Tag des Geotops

Hier gelangen Sie zurück zu den Veranstaltungen (Sie können aber auch die Zurück-Taste des Browsers verwenden):