Inhalt

Geologische Exkursion in die Umgebung von Bad Kösen

Beschreibung:

ACHTUNG: Veranstaltung schon am Sonnabend, 19.09.2020!

Die Exkursion findet mit dem Bus statt. Start ist 8.00 Uhr an der Bushaltestelle Goethestraße am Hauptbahnhof Leipzig, mit Zustiegsmöglichkeit an der Haltestelle am Forsthaus Raschwitz in Markkleeberg. Bitte denken Sie an festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung und etwas Proviant im Rucksack! Wir haben insgesamt ca. 4 km Laufstrecke im Programm.
Exkursionspunkte:
- Geotop Alter Schaumkalkbruch am Himmelreich bei Saaleck, zugleich ein hervorragender Aussichtspunkt zu den Saaleburgen und zur Flussgeschichte der Saale.
- Geotop Röt-Muschelkalk-Grenze an der Saale (bei Gaststätte Loreley) in Bad Kösen und Besichtigung des Pumpenantriebs (Doppelfeld-Gestänge) zum Borlachschacht Bad Kösen (Solegewinnung für Gradierwerk).
- Kurzer Spaziergang an der Röt-Muschelkalk-Grenze oberhalb des Weinbergs des Landesweingutes Pforta. Das sehr instruktive Profil illustriert u. a. auch die ingenieurgeologische Problematik dieses Grenzhorizontes.
- Besuch des Klosters/Landesschule Pforta mit Rundgang und Abstecher zum Geotop Klopstockquelle.
- Zum Schluss gönnen wir uns noch einen kleinen „Absacker“ im Garten des Weinausschankes „Steinmeister“ (Naumburg-Rossbach).

Art der Veranstaltung:
Geologische Exkursion

Bundesland:
Sachsen-Anhalt

Landkreis:
Burgenlandkreis

Ort:
Startpunkt Leipzig, Exkursionsgebiet Bad Kösen

Veranstaltungsdatum:
19.09.2020

Beginn:
08:00

Ende:
18:00

Treffpunkt:
Bushaltestelle Goethestraße am Hauptbahnhof Leipzig (Zustiegsmöglichkeit Haltestelle Forsthaus Raschwitz in Markkleeberg)

Veranstalter:
Verein Erdgeschichte im Südraum Leipzig e. V. (www.verein-erdgeschichte.net)

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Arnold Müller

E-Mail:
vesl@gmx.net

Url:
http://www.verein-erdgeschichte.net

Weitere Informationen:
exkursion_koesen_mueller_2020-09-19.pdf

Koordinaten:
51.342983/12.381283

Drucken als PDF

Kontextspalte

Tag des Geotops

Hier gelangen Sie zurück zu den Veranstaltungen (Sie können aber auch die Zurück-Taste des Browsers verwenden):