Inhalt

Von Basaltorgeln über den Latitdom zur Abteikirche

Beschreibung:

Wir wandern von der Klosterpforte in Heisterbach hinaus zu den Ausblicken auf die beeindruckenden Basaltsäulen am Weilberg, der besondere Bedeutung durch den seit 1940 stillgelegten Basalt-Steinbruch erlangte. Der Steinbruch erlaubt einen einmaligen Einblick in die Prozesse des Siebengebirgs-Vulkanismus. Anschließend führt die Route zum zweiten Vulkan, dem 287 m hohen Stenzelberg. Hier bestaunen wir die wie Hinkelsteine anmutenden Umläufer aus Latit und genießen das Panorama auf den Rhein nach Bonn.

Vom ehemaligen Steinbruch der Mönche (der Stenzelberg wurde seit dem 11. Jahrhunder als Steinbruch für Quarz-Latit genutzt) geht es zurück zur Klosteranlage, wo uns in der Chorruine die zuvor erkundeten Steine wieder begegnen. -- Eine Einkehr in den Klosterstuben ist möglich.

Leitung: Diplom-Geogr. Thomas Bentler, zertifizierte Natur- und Landschaftsführer Siebengebirge/Rhein-Sieg -- Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Art der Veranstaltung:
Wanderung

Bundesland:
Nordrhein-Westfalen

Landkreis:
Rhein-Sieg-Kreis

Ort:
53639 Königswinter

Veranstaltungsdatum:
15.09.2019

Beginn:
10:00

Ende:
13:00

Treffpunkt:
Eingangsportal Kloster Heisterbach, 53639 Königswinter (neben Parkplatz und Bushaltestelle)

Veranstalter:
Verschönerungsverein für das Siebengebirge

Ansprechpartner:
Klaus Breuer

Adresse:
Verschönerungsverein für das Siebengebirge
Löwenburger Str. 2
53639 Königswinter

Telefon:
02223 909494

Telefax:
02223 90900

Url:
www.vv-siebengebirge.de

Drucken als PDFArchiv

Kontextspalte

Tag des Geotops

Hier gelangen Sie zurück zu den Veranstaltungen (Sie können aber auch die Zurück-Taste des Browsers verwenden):