Skip to main content

Geotop des Monats November 2019

„Badlands“ im Gebiet der „Drei Gleichen“


Weithin sichtbar erheben sich die „Drei Gleichen“ Wachsenburg, Mühlburg und Burg Gleichen über die Landschaft. Der geologische Untergrund tritt an den exponierten Hängen (sog. „bad lands“) in leuchtenden Rot-, Grau- und Grüntönen zu Tage. In die Tone, Schluffe und Mergel sind Dolomite und Sandsteinbänke eingeschaltet. Die 100 m mächtige Gesteinsfolge entstand durch dem ständigen Wechsel von Überflutungen und Trockenfallen unter dem Wüstenklima vor 215-210 Millionen Jahren (Mittlerer Keuper). Der Erhalt der leicht verwitterbaren Schichten ist dem Einsinken des Wachsenburg-Grabens zu verdanken. Geschützt durch die überlagernden Sandsteine des Oberen Keupers blieben die Gesteine des Mittleren Keupers als Zeugenberge erhalten. Weiterführende Literatur: Kellner, A. (2003): Lithostratigraphischer Profilvergleich von Nor und Unterrät des temporären Aufschlusses am Mittellandkanal bei Sehnde und deren thüringischen Äquivalenten. – Beitr.Geol. Thüringen N.F. 10: 135-142, 3 Abb., 2 Beil.; Thüringischer Geologischer Verein e. V., Jena. Kellner, A. (1997): Das Typusprofil der Arnstadt-Formation (ehem. Steinmergelkeuper, Obere Trias) Thüringen. – Diplomarbeit, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Halle. Text: Angela Nestler, TLUBN Foto: Frank Hühne, TLUBN

Details

Bundesland
Thüringen
Landkreis
Ilm-Kreis und Landkreis Gotha
Ort
Gebiet der „Drei Gleichen“ zwischen Wandersleben, Mühlburg und Holzhausen