GeoPark-Initiativen

GeoPark Nordisches Steinreich

Blick aus

Aktive Kliffs an der Ostsee, Kieswerke im Landesinneren oder Klopfplätze mitten im Ort. Naturwissenschaften zum Anfassen in der Metropolregion Hamburg. Das ist die pure Vielfalt. Hier liegt Ihnen ganz Skandinavien zu Füssen. Erleben Sie Milliarden Jahre der Erdgeschichte, wenn Geologen den Gesteinen ihre Geschichten von der Entstehung Skandinaviens bis zu den Eiszeiten entlocken.

Milliarden Jahre Erd- und Klimageschichte ist das Leitthema des GeoParks Nordisches Steinreich. Ob vergangene Klimawandel, Aussterbeereignisse, die Kambrische Explosion oder Gesteine aus der Zeit bevor tierisches Leben begann, in den Gesteinen im GeoPark Nordisches Steinreich sind die Erd- und Klimageschichten aus über einer Milliarde Jahren enthalten. Sie erzählen von der Entwicklung des Lebens auf diesem Planeten, vom sich wandelndem Klima, von Aussterbeereignissen und von Platten, die sich quer über den ganzen Erdball bewegen. In der Vielzahl der unterschiedlichen Gesteine stecken massenhaft spannenden Geschichten, die erzählt werden möchten. Geschichten von der ersten globalen Umweltverschmutzung, die die bis dahin dominierende Lebensform (Anaerobier) in den Untergrund zwang oder die Geschichte vom Ende der Dinosaurier und dem Aufstieg der Säugetiere.

Die Region des GeoParks Nordisches Steinreich ist geprägt, durch das Geschiebe der Eiszeiten. Nur an zwei Orten (Bad Segeberg und Lüneburg) kommen Zechstein-Ablagerungen an die Oberfläche. Geologisch eine junge Region, doch bieten die hier abgelagerten Steine, die überwiegend aus Skandinavien stammen, einen Einblick in ein besonders großes Zeitfenster der Erdgeschichte. Denn hier liegen die Gesteine des erdgeschichtlichen Kontinents Baltica mit seinen z.T. mehrere Milliarden Jahre alten Gesteinen. Sie zu entdecken und dem Publikum nachvollziehbar zu machen ist das Ziel dieses GeoParks.

Anschrift des GeoParks

GeoPark Nordisches Steinreich
Dipl. Geologin Kerstin Pfeiffer (Inhaberin)
Grotn Felln 11
23899 Kehrsen

04547 / 15 93 15

Aktuelles
27. Januar 2023

Wüstenstaub kühlt Klima

Staub gleicht immerhin rund acht Prozent der anthropogenen Erwärmung aus Ob Sahara, Gobi oder Namib: Der Staub der irdischen Wüsten hat einen größeren Einfluss auf das Klima als angenommen. Denn…
Aktuelles
27. Januar 2023

Bau der Erdwärmeanlange Graben-Neudorf genehmigt

Vorbereitungen für Kraftwerksbau beginnen - Fündigkeitstests der Bohrung verschoben Das immissionsschutzrechtliche Genehmigungsverfahren (BImSchG) für die von der Deutschen ErdWärme geplante Erdwärmeanlage in Graben- Neudorf wurde im Dezember abgeschlossen. Der Bau…
Aktuelles
26. Januar 2023

LNG-Anbindungsleitung in Stade-Bützfleth: ETL 179.100: Plangenehmigungsverfahren eingeleitet

Die Gasunie Deutschland Transport Services GmbH hat beim zuständigen Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) eine Plangenehmigung für die Energietransportleitung (ETL) 179.100 beantragt. Über die Leitung soll das am…
Bildungsangebot

Anstehende Termine

DGGV Exkursionen 2022

Datum | Uhrzeit
Veranstaltungsort

Fünfte Geologische Exkursion der DGGV nach Namibia. Dieses Mal geht es in den Süden des Landes, u.a. zum Fish-River, in den AIU-Ais-Richtersveld-Nationalpark sowie in das ehemalige Diamanten-Sperrgebiet.

DGGV Exkursionen 2022

Datum | Uhrzeit
Veranstaltungsort

Fünfte Geologische Exkursion der DGGV nach Namibia. Dieses Mal geht es in den Süden des Landes, u.a. zum Fish-River, in den AIU-Ais-Richtersveld-Nationalpark sowie in das ehemalige Diamanten-Sperrgebiet.

Kontakt

Deutsche Geologische Gesellschaft – Geologische Vereinigung e. V. (DGGV)

Geschäftsstelle Berlin
Rhinstraße 84
12681 Berlin

Ansprechpartnerin

Frau Lara Müller-Ruhe
Tel. 030-509 640 48