Skip to main content

Auf dem Mond gibt es wertvolle Rohstoffe, die uns auf der Erde von großem Nutzen sein könnten. Doch wie können diese Rohstoffe abgebaut werden? Und wäre der Gewinn eine reale Möglichkeit gegen die Rohstoffknappheit auf der Erde?

Von Insa Germerott

Eine Mondbasis, die automatisiert Silizium abbaut und eine Raumstation, die daraus Solarpanels baut, um Energie für die Erde zu generieren – das klingt zunächst nach einem fernen Zukunftsszenario. Jedoch: Bereits 2050 könnte es laut der Ergebnisse des diesjährigen Space Station Design Workshops (SSDW) tatsächlich eine solche Konstruktion zur Rohstoffgewinnung auf dem Mond geben.

Das Institut für Raumfahrtsysteme (IRS) der Universität Stuttgart lädt seit über 25 Jahren regelmäßig zu Workshops ein, die sich um kreative Zukunftstechnologien für den Weltraum drehen und an denen internationale Studierende und Young Professionals teilnehmen können. In diesem Jahr entwarfen die 40 Teilnehmenden in zwei Teams eine Raumstation und eine Mondbasis mit dem Ziel, eine innovative, futuristische Lösung für die Rohstoffknappheit der Erde zu finden – und zwar auf dem Mond.  Mehr erfahren….